News

Galaxy S8: Startet das Update auf Android 8.0 Oreo erst Ende Februar?

Das Oreo-Update für das Galaxy S8 könnte Ende Februar anlaufen.
Das Oreo-Update für das Galaxy S8 könnte Ende Februar anlaufen. (©YouTube/The Verge 2017)

Samsung könnte Ende Februar mit dem Update von Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus auf Android 8.0 Oreo starten. Dies legt ein neuer Leak aus dem Umfeld des Herstellers nahe. Mit etwas Glück geht es aber schon früher los.

Samsung ist traditionell einer der Hersteller, die sich besonders viel Zeit bei der Anpassung ihrer Geräte an eine neue Android-Version lassen. Besitzer von Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus warten deshalb immer noch auf das Update auf Android 8.0 Oreo – und könnten möglicherweise noch ein paar Wochen länger auf die Folter gespannt werden. Ende Februar könnte der Rollout nach neuesten Informationen von SamMobile starten.

Samsung-Service spricht von Ende Februar

Die Website erhielt am Wochenende eine Mitschrift eines Chats zwischen einem Mitarbeiter des Samsung-Kundenservice in Nordafrika und einem S8-Besitzer. In diesem kündigte der Samsung-Mitarbeiter den geplanten Rollout des Oreo-Updates für Ende Februar an. Unklar ist allerdings, ob dies nur für die Region Nordafrika gilt oder weltweit.

Samsung ist langsamer als im letzten Jahr

Denn tatsächlich ist die Zeit für den Start des Updates bereits mehr als reif. 2017 zum Beispiel startete Samsung das Android-7-Update für das Galaxy S7 bereits Mitte Januar. Zudem müssen Nutzer damit rechnen, dass sie die Software nicht sofort erhalten, sondern dass dies, je nach Land und Netzbetreiber, mehrere Tage oder sogar Wochen dauern kann.

Mit etwas Glück startet Samsung aber auch schon vor Ende Februar mit dem Rollout für Android Oreo in Europa und Ende Februar markiert lediglich den Termin für Nordafrika. Genauere Informationen dazu hat im Moment aber nur der Hersteller selbst.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben