News

Galaxy S9: Darum ist die Akkulaufzeit der Exynos-Version so schlecht

Der AKku des Galaxy S9 macht früher schlapp als der des Vorgängers.
Der AKku des Galaxy S9 macht früher schlapp als der des Vorgängers. (©TURN ON 2018)

Der Akku des Galaxy S9 hält kaum länger als einen Tag – und damit auch nicht länger als der Vorgänger. Doch selbst von Version zu Version scheint es Unterschiede zu geben: Die europäische Galaxy-S9-Variante mit Exynos-Chip macht wohl besonders früh schlapp.

Das Galaxy S9 präsentierte sich im TURN-ON-Test als starkes High-End-Smartphone mit kleineren Schwächen. Größter Kritikpunkt ist wohl die Akkulaufzeit, die im Vergleich zum Vorgänger nicht verbessert werden konnte. Im Gegenteil: Aktuellen Akkutests von Phone Arena und AnandTech hinkt der Akku das Galaxy S9 dem des Galaxy S8 sogar hinterher. Doch noch erstaunlicher ist ein anderes Testergebnis. Anscheinend macht die Version des Galaxy S9, die den Exynos 9810 an Bord hat, besonders früh schlapp. Die US-Variante mit Snapdragon 845 schnitt im Test immerhin nicht ganz so schlecht ab.

Design des Exynos 9810 schuld an schlechter Akkulaufzeit

Auch im Vergleich mit dem Exynos-Chip aus dem Vorjahresmodell machte der neue 9810 eine schlechte Figur. Das Galaxy S9 ging im Test von AnandTech ganze drei Stunden früher der Saft aus als dem Galaxy S8 mit Exynos 8895. Doch woran liegt das?

Schuld ist offenbar das Design des neuen Chips. Denn mit einem Firmware-Tool, das die Leistung einzelner Kerne herabsetzte (um sie mit der Performance des Galaxy-S8-Chips vergleichbar zu machen), hielt der Akku des Galaxy S9 wieder deutlich länger – in etwa so lange wie der Akku des Galaxy S8. Anscheinend verbraucht der Exynos 9810 also vergleichsweise viel Energie, wenn er seine volle Leistung ausschöpft – irgendwie logisch. Gleichzeitig ist es aber auch schade, dass es dem Hersteller offenbar nicht gelungen ist, neben der Leistung auch die Effizienz des Chips zu optimieren. Hier hat Samsung also definitiv noch Nachholbedarf.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben