News

Galaxy S9: Display könnte an allen vier Seiten randlos sein

Beim Galaxy S8 sind die Ränder links und rechts verschwunden – oben und unten sind sie aber noch da.
Beim Galaxy S8 sind die Ränder links und rechts verschwunden – oben und unten sind sie aber noch da. (©TURN ON 2017)

Beim Galaxy S8 sparte Samsung bereits die Displayränder links und rechts ein, beim Nachfolger Galaxy S9 könnten auch noch die Ränder oben und unten wegfallen. Damit wäre ein unglaubliches Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis von 98 Prozent möglich.

Während das Galaxy S8 derzeit offiziell in den ersten Läden erscheint, wendet sich die Technikwelt bereits dem Nachfolger Galaxy S9 zu. Wie Android Authority unter Berufung auf koreanische Medien berichtet, arbeite Samsung schon an einer neuen Technologie, mit der Displays wirklich randlos werden sollen – also nicht nur rechts und links wie beim Infinity Display des Galaxy S8, sondern auch oben und unten. Ein solches Smartphone – nennen wir es einfach mal Galaxy S9 – hätte dann also einen Screen mit Krümmungen an allen vier Seiten.

Vierseitiges Curved-Display schwierig umzusetzen

Der Vorteil eines solchen Displays liegt natürlich auf der Hand: Das Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis (auch als Screen-to-Body-Ratio bezeichnet) könnte somit von 83 Prozent beim Galaxy S8 auf 98 Prozent steigen. Allerdings wäre ein solches Display technisch wohl nicht ganz einfach umzusetzen – mit derzeitigen Laminierungsverfahren würden die vier Ecken des Screens keine Touch-Eingaben registrieren können und wären somit nutzlos. Sowohl Samsung Display als auch LG Display sollen aber bereits an einer Lösung dieses Problems arbeiten.

Neben dem Screen entwickelt Samsung zusammen mit Qualcomm angeblich auch schon den Chip des Galaxy S9. Als möglicher Kandidat gilt derzeit der noch nicht offiziell vorgestellte Snapdragon 845.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben