News

Galaxy S9: Entwicklung der Firmware hat bereits begonnen

Samsung werkelt schon an der Software für den Galaxy-S8-Nachfolger.
Samsung werkelt schon an der Software für den Galaxy-S8-Nachfolger. (©TURN ON 2017)

Die Firmware für das Galaxy S9 gibt erste Hinweise auf die verschiedenen Modelle des kommenden Samsung-Flaggschiffs. Sowohl die Firmware-Versionen als auch die Modell-Nummern der Galaxy-S9-Smartphones haben sich blicken lassen. Auch über das Release-Datum könnten die Firmware-Angaben etwas verraten.

Die Bezeichnungen für die Galaxy-S9-Firmware lauten G960FXXU0AQI5 und G965FXXU0AQI5. Das verrät ein Leak von SamMobile. Daraus lässt sich folgern, dass es zwei Galaxy-S9-Modelle geben wird: Das Galaxy S9 und das Galaxy S9 Plus. Außerdem stecken die Modellbezeichnungen im Firmware-Namen: Das Galaxy S9 heißt SM-G960 und das Galaxy S9 Plus ist bei Samsung als SM-G965 bekannt.

Findet der Release 2018 früher statt?

Möglicherweise werden das Galaxy S9 und das S9 Plus früher im Jahr 2018 veröffentlicht als ihre Vorgänger im Jahr 2017. Die Firmware-Entwicklung begann nämlich diesmal zwei Wochen eher als beim Vorgänger. Die offizielle Präsentation hingegen dürfte wieder zur selben Zeit stattfinden: am Vortag des Mobile World Congress in Barcelona. Da dieser im Jahr 2018 für den 26. Februar angesetzt ist, werden die Galaxy-S9-Smartphones vielleicht am 25. Februar offiziell vorgestellt.

Offenbar Galaxy S9 und S9 Plus geplant

Es mag nicht sonderlich überraschen, dass Samsung an einem Galaxy S9 und an einem Galaxy S9 Plus arbeitet, aber es hätte auch anders kommen können. Schließlich gab es bei der sechsten Galaxy-S-Generation drei Modelle und nicht nur zwei: Das Galaxy S6, das Galaxy S6 Edge und das Galaxy S6 Edge Plus. Samsung hätte erneut diesen Weg einschlagen können, stattdessen orientiert sich das Unternehmen offenbar mit zwei Modellen an der Galaxy-S8-Generation.

Neueste Artikel zum Thema 'Samsung Galaxy S9'

close
Bitte Suchbegriff eingeben