News

Galaxy S9 soll angeblich vor MWC 2018 vorgestellt werden

So könnte ein Galaxy S9 (links) im Vergleich zum Galaxy S8 aussehen.
So könnte ein Galaxy S9 (links) im Vergleich zum Galaxy S8 aussehen. (©PhoneArena 2017)

Im Februar findet die Mobilfunkmesse MWC 2018 statt – das Galaxy S9 könnte aber schon zuvor offiziell präsentiert werden, heißt es von einem Insider. Und: Angeblich soll sich Samsung einige Features vom iPhone X abgeschaut haben.

Das zumindest schreibt SamMobile mit Verweis auf den Twitter-Nutzer Ricciolo. Demnach plane Samsung, sein neues Topmodell schon vor der weltweit wichtigsten Mobilfunkmesse, dem MWC 2018 in Barcelona, vorzustellen. Außerdem werde das Galaxy S9 mit einigen "Tricks" des iPhone X aufwarten, worauf aber nicht näher eingegangen wird. Man muss aber kein Prophet sein, um zu mutmaßen, dass es sich dabei um eine verbesserte Gesichtserkennung à la Face ID handeln dürfte. Schon im Dezember könnte das Galaxy S9 in die Massenproduktion starten, hieß es in früheren Berichten.

Galaxy S9: Früherer Launch als Galaxy S8 wäre nur normal

Wie immer sollten solche Behauptungen nicht unbedingt für bare Münze genommen werden, schließlich tauchen solche Gerüchte in regelmäßigen Abständen auf. Technisch betrachtet wäre eine Vorstellung vor dem MWC 2018 ohnehin kein wirklich früherer Launch – zumindest im Vergleich zum Galaxy S6 oder dem Galaxy S7, die beide ebenfalls im Rahmen des Mobile World Congress enthüllt wurden. Nur das Galaxy S8 wurde in diesem Jahr etwas später als üblich gezeigt, was vor allem mit der Aufarbeitung des Desasters rund um das Galaxy Note 7 zu tun hatte.

Neben einer verbesserten Leistung wird auch mit einem überarbeiteten Design für das Galaxy S9 gerechnet. Aber: Der Fingerabdrucksensor dürfte weiterhin auf der Rückseite platziert sein. Einen erneuten Anlauf für eine Integration direkt in den Bildschirm dürfte Samsung erst wieder beim Galaxy Note 9 nehmen.

Neueste Artikel zum Thema 'Samsung Galaxy S9'

close
Bitte Suchbegriff eingeben