News

Galaxy Tab S3 soll mit S Pen ausgeliefert werden

Anders als das Tab S2 soll das Galaxy Tab S3 den S Pen unterstützen.
Anders als das Tab S2 soll das Galaxy Tab S3 den S Pen unterstützen. (©Samsung 2017)

Ein Galaxy S8 wird Samsung auf dem MWC 2017 nicht in petto haben, dafür aber das Galaxy Tab S3. Anders als das Galaxy Tab S2 soll das neue Tablet mit dem S Pen ausgeliefert werden. Eine Halterung wie bei den Note-Phablets soll aber nicht vorgesehen sein.

Der Stylus S Pen könnte dem Lieferumfang des Galaxy Tab S3 beiliegen, meldet SamMobile. Eine praktische Halterung, wie man sie von der populären Note-Reihe kennt, soll hingegen nicht vorhanden sein. Zubehör soll unter anderem in Form eines Keyboard Folio und einer Schutzhülle im Buchform-Optik angeboten werden. Beide Accessoires soll es jedoch nur optional zu kaufen geben.

Galaxy Tab S3: Keine Hinweise auf 8-Zoll-Version

Verkauft werden soll das Galaxy Tab S3 in unterschiedlichen Varianten, neben einem reinen WLAN-Modell ist auch eine Version mit zusätzlicher LTE-Unterstützung geplant. In den USA soll das Tablet über den Telekommunikationskonzern Verizon angeboten werden. Ob die LTE-Variante auch über T-Mobile und AT&T vertrieben wird, ist noch unklar. Wenngleich Gerüchte zwei unterschiedliche Bildschirmdiagonalen erwarten ließen, so gibt es bislang keinerlei Anzeichen für eine 8-Zoll-Version, wie es sie beim Galaxy Tab S2 gibt.

Release des Galaxy Tab S3 im März in Südkorea

Derzeit ist von einem Galaxy Tab S3 mit einem 9,7-Zoll-Screen auszugehen, der 2048 x 1536 Pixel wiedergeben kann. Im Inneren des Geräts sollen ein Snapdragon 820 und 4 GB Arbeitsspeicher den Dienst verrichten. Als Betriebssystem dürfte Android 7.0 Nougat vorinstalliert sein, der Release soll in Südkorea im März erfolgen. Vorgestellt wird das Galaxy Tab S3 vermutlich im Rahmen des MWC 2017 am 26. Februar.

Neueste Artikel zum Thema 'Samsung Galaxy Tab S3'

close
Bitte Suchbegriff eingeben