Galaxy Watch: Samsung könnte sich vom Namen "Gear" verabschieden

Ein Nachfolger der Gear S3 könnte schlicht "Galaxy Watch" heißen.
Ein Nachfolger der Gear S3 könnte schlicht "Galaxy Watch" heißen. (©TURN ON 2016)
Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Wird die nächste Smartwatch von Samsung gar nicht Gear S4 heißen? Im Internet sind jetzt Markenanmeldungen aufgetaucht, die auf einen Abschied vom Namen "Gear" hindeuten.

Die Webseite SamMobile hat die entsprechenden Anmeldungen beim US-Patentamt entdeckt. Samsung hat dort Anfang Mai für die beiden Namen "Galaxy Watch" und "Galaxy Fit" Markenschutz beantragt. Der Markenname "Gear", der zuletzt etwa für Samsung-Wearables wie die Gear S3 oder die Gear Fit2 Pro verwendet wurde, könnte damit also ausgedient haben. Die neuen Namen dürften für die Nachfolger dieser Geräte dienen, völlig neue Produkte sind hingegen eher unwahrscheinlich.

Samsung könnte Gear-S-Serie neu starten

Mit den neuen Markennamen könnte Samsung den Bezug zu seinen Smartphones und Tablets deutlicher betonen. Bestätigt ist ein solcher Schritt allerdings noch nicht. Die Koreaner könnten mit den Markenanmeldungen auch schlichtweg sicherstellen, dass sich kein anderer Hersteller die Titel schnappt.

Zuletzt gab es bereits Meldungen, dass die Arbeit an der Samsung Gear S4 in vollem Gange istUnter anderem sollen die Fitness- und Gesundheitsfeatures der Smartwatch weiter ausgebaut werden. So plant Samsung angeblich ein detaillierteres Schlaftracking. Es erscheint nun durchaus möglich, dass die neue Smartwatch unter dem Namen "Galaxy Watch" auf den Markt kommt. Ob Samsung dann allerdings die Zahl 4 beibehält, oder die Produktserie komplett neu startet, ist unklar. Die neuen Wearables von Samsung dürften frühestens auf der IFA 2018 im Herbst vorgestellt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben