menu

Galaxy Z Flip vorgestellt: Das erste Smartphone mit faltbarem Glas

Gestern war es endlich so weit und Samsung hat das faltbare Handy Galaxy Z Flip offiziell vorgestellt. Einige Features des Smartphones waren bereits im Vorfeld durch Leaks bekannt geworden, allerdings waren auch neue Details zu erfahren. Alle Infos zum Galaxy Z Flip nun hier im Überblick.

Das Galaxy Z Flip ist das erste Smartphone, das mit einem flexiblen, faltbaren Glas ausgestattet ist. Samsung nennt es "Ultra Thin Glass". Das Glas dürfte weniger leicht zerkratzen als der Plastik-OLED-Bildschirm des Galaxy Fold. Im ausgeklappten Zustand ist das Display des Geräts 6,7 Zoll groß. Bei einer Auflösung von 2636 x 1080 Pixeln ergibt sich eine Pixeldichte von 425 ppi, wie es im Samsung Newsroom heißt.

Ein stark überarbeitetes Scharnier

Besonders viel Wert wurde diesmal auf ein zuverlässiges Scharnier gelegt. Dieses wird nun von zwei Kurvenscheiben unterstützt, die für einen flüssigen Faltvorgang und Stabilität sorgen sollen. Außerdem ermöglichen es die Kurvenscheiben, dass der Bildschirm auch in verschiedenen Winkeln geöffnet bleibt, etwa in einem 90-Grad-Winkel wie bei einem Laptop. Das Scharnier soll nun besser vor Staub und Schutz geschützt sein.

Multitasking mit dem Flex Mode

In Zusammenarbeit mit Google hat Samsung außerdem eine angepasste Benutzeroberfläche namens "Flex Mode" entwickelt. Diese erlaubt es, das Display in zwei jeweils 4 Zoll große Bildschirme aufzuteilen, was besonders für Multitasking sehr praktisch ist. Apps können per Drag-and-Drop einfach auf die gewünschte Bildschirmhälfte gezogen werden.

Das hat das Galaxy Z Flip auf dem Kasten

Im Inneren des Galaxy Z Flip werkelt ein Snapdragon 855+ in Kombination mit 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB internem Speicher. Die Akkukapazität beträgt 3.300 mAh und es wird auch kabelloses Laden unterstützt. Außerdem können dank des Features PowerShare auch Wearables wie die Galaxy Buds+ induktiv über das Smartphone aufgeladen werden.

Das Galaxy Z Flip kommt mit einer Frontkamera und einer Dual-Kamera auf der Rückseite. Vorne kommt eine 10-MP-Selfie-Cam zum Einsatz, hinten eine 12-MP-Weitwinkelkamera mit optischer Bildstabilisierung und eine 12-MP-Ultraweitwinkelkamera.

5G wird vom Galaxy Z Flip nicht unterstützt, dafür aber LTE mit Downloadgeschwindigkeiten bis zu 1 GB/s. Ansonsten ist das Smartphone natürlich mit Wi-Fi, Bluetooth 5.0, NFC und GPS ausgestattet. Entsperrt werden kann das Smartphone sowohl über die Gesichtserkennung als auch über einen Fingerabdrucksensor.

Verfügbarkeit und Preis

Das Galaxy Z Flip kann seit gestern Abend vorbestellt werden und ist ab dem 21. Februar im Samsung Online Shop sowie bei ausgewählten Händlern in begrenzter Stückzahl verfügbar. Das Smartphone erscheint in den Farbvarianten Mirror Purple und Mirror Black und kostet 1.480 Euro (UVP).

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung Galaxy Z Flip

close
Bitte Suchbegriff eingeben