News

Gar nicht smart! Stromausfall legt CES 2018 lahm

Licht aus bei der CES 2018.
Licht aus bei der CES 2018. (©Twitter/FMAV 2018)

Auf der CES 2018 in Las Vegas werden allerlei technische Finessen und wegweisende Technologien präsentiert – doch vor einem Stromausfall ist auch die Messe nicht gefeilt. Rund zwei Stunden lang blieben am Mittwoch an vielen Ständen die Lichter aus, betroffen waren Hersteller wie Samsung, LG oder auch Sony.

Mittwochvormittag fiel der Messestand von Google ins Wasser und musste vorübergehend aus Sicherheitsgründen geschlossen werden, wenig später legte ein Stromausfall etliche weitere Stände auf der CES 2018 in Las Vegas lahm. Rund zwei Stunden lang blieben die Lichter im Las Vegas Convention Center aus, meldet The Verge. Betroffen waren große Bereiche der Haupthalle, die anwesenden Besucher wurden aus Sicherheitsgründen evakuiert und ins Freie geleitet. Die CTA, Veranstalter der Unterhaltungselektronikmesse, machte in einem Statement starke Regenfälle für den Blackout verantwortlich. So habe ersten Erkenntnissen zufolge Kondensat zu einem Überschlag in einem Transformator geführt.

Strom weg, Taschenlampe an

Nach knapp zwei Stunden Stromausfall normalisierte sich der Zustand gegen 13 Uhr Ortszeit wieder, auch dank Energieversorger NV Energy, der mit schneller Unterstützung zur Seite gestanden habe. Betroffen waren Hunderte Unternehmen, darunter Branchengrößen wie LG, Samsung und Sony, aber auch viele kleine Start-ups, die Tausende US-Dollar für einen Stand auf der CES 2018 bezahlt hätten. Anwesende Besucher reagierten größtenteils mit Humor auf die ungewöhnliche Situation und behalfen sich in der Zwischenzeit etwa mit den Taschenlampen ihrer Smartphones. Bleibt zu hoffen, dass die Messe bis zu ihrem Ende am 12. Januar noch glatt über die Bühne gehen wird.

Alle Neuigkeiten von der CES 2018
Alle News und Neuvorstellungen von der CES 2018 findest Du auf unserer Themenseite zur Messe.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben