News

Gegen das Xiaomi Mi Mix sieht selbst das iPhone 7 alt aus

Das Xiaomi Mi Mix besteht fast nur aus Display.
Das Xiaomi Mi Mix besteht fast nur aus Display. (©Xiaomi 2016)

Das Xiaomi Mi Mix sieht aus wie eine Design-Studie, soll aber tatsächlich schon nächsten Monat auf den Markt kommen. Das 6,4-Zoll-Gerät verzichtet vollständig auf Display-Ränder und besitzt einen Monster-Akku.

Smartphone-Innovationen kommen immer öfter aus China: Während Samsung seine Top-Geräte seit einiger Zeit mit Edge-Displays ausstattet und Apple zumindest mal an einem Redesign des iPhone arbeitet, scheint der chinesische Hersteller Xiaomi bereits einige Schritte weiter zu sein. Mit dem Mi Mix hat dieser am Dienstag bei Twitter das erste High-End-Smartphone vorgestellt, dessen Front fast vollständig vom Display bedeckt ist.

Trotz 6,4 Zoll nicht größer als ein iPhone 7 Plus

Ausgestattet ist das Mi Mix mit einem gigantischen 6,4-Zoll-Display. Durch die besondere Bauweise fällt das Gerät jedoch nicht größer aus als ein iPhone 7 Plus. Zum Vergleich: Während die Screen-to-Body-Ratio beim Apple-Gerät 67,7 Prozent beträgt, soll das Mi Mix bei unglaublichen 91,3 Prozent liegen. In Designfragen scheinen die Chinesen der Konkurrenz also um Jahre voraus zu sein.

Die Frontkamera für Selfies befindet sich beim Xiaomi Mi Mix aufgrund der Bauweise am unteren Rand des Smartphones. Beim Sensor handelt es sich laut Android Central um eine Sonderanfertigung, die etwa 50 Prozent kleiner ist als herkömmliche Kamerasensoren. Das komplette Gehäuse besteht laut Hersteller aus Keramik. Selbst die seitlichen Buttons zum An- und Ausschalten beziehungsweise für die Lautstärkeregelung bestehen aus dem edlen Material.

Xiaomi Mi Mix: High-End-Innenleben

Auch das Innenleben kann sich sehen lassen: So arbeitet im Mi Mix der neue Snapdragon 821 aus dem Google Pixel, der von 6 GB RAM unterstützt wird. An internem Speicher bietet der Hersteller 128 oder 256 GB. Abgerundet wird das Paket von einem riesigen 4400-mAh-Akku und einer 16-Megapixel-Hauptkamera.

Auf den Markt kommen soll das Wunder-Smartphone in China bereits im kommenden Monat ab umgerechnet knapp 475 Euro. Ein Release in Deutschland ist leider äußert unwahrscheinlich, da Xiaomi auf dem hiesigen Markt bislang nicht vertreten ist. Aber mal ehrlich: Wäre dieses Smartphone nicht der perfekte Anlass, um Samsung und Apple auch international anzugreifen?

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben