News

Geheimnis gelüftet: So sieht das neue Snapchat aus

Alles neu macht in diesem Fall mal nicht der Mai, sondern der November. Am Mittwoch hat Snapchat das versprochene neue App-Design vorgestellt. Damit will die Foto- und Video-App den "Social"-Faktor von "Media"-Inhalten trennen.

Aus Social Media macht Snapchat Social und Media – zwei getrennte Bereiche. Mit dem bereits Anfang November angekündigten Update wird die App soziale Beziehungen von Publisher-Inhalten trennen. Das verrieten die Macher der beliebten Foto- und Video-App am Mittwoch bei der Vorstellung des umfangreichen Redesigns. Damit will Snapchat konkurrierenden Apps wie Facebook, Instagram oder Twitter wieder einen Schritt voraus sein.

Snapchat trennt Freunde und Publisher

Wie das Einführungsvideo verrät, bleibt beim App-Start zunächst alles beim Alten. Snapchat wird weiterhin die Kamera öffnen, um Nutzer zum Aufnehmen interessanter Momente zu inspirieren. Nach dem Update wird ein Swipe nach rechts – also auf die linke Seite – jedoch zu allen Aktivitäten der Freunde führen, Inhalte von Publishern werden hingegen auf die rechte Seite verfrachtet. Auf der Freundeseite werden sowohl Chats als auch Storys in einer dynamischen Übersicht zu finden sein. Zuvor waren die Storys der Freunde mit denen von Publishern gemixt.

Globaler Rollout in den kommenden Wochen

Auch der Discover-Bereich von Snapchat, der auf der rechten Seite der Kameraansicht bleibt, erhält ein Redesign. Die angezeigten Inhalte werden zum Teil von Algorithmen bestimmt, zum Teil aber auch von Mitarbeitern kuratiert. Insgesamt möchte Snapchat das Nutzererlebnis mit seiner Überarbeitung vereinfachen. Das Software-Update wird allerdings stückweise ausgerollt. Die ersten Nutzer sollen es laut 9to5Mac bereits in den kommenden Tagen erhalten, der globale Rollout startet jedoch erst in den kommenden Wochen.

Neueste Artikel zum Thema 'Snapchat'

close
Bitte Suchbegriff eingeben