menu

Gerücht: Apple plant iPads mit noch größeren Displays

ipad-pro-2021
Kommende iPads dürften noch größer werden. Bild: © Apple 2021

Fast 13 Zoll misst das derzeit größte iPad von Apple – doch offenbar ist damit das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. Kommende iPads könnten noch einmal größer werden. Auch, weil die Grenzen zwischen Tablet und Laptop immer fließender werden.

Das jedenfalls schreibt Mark Gurman vom Nachrichtenmagazin Bloomberg (via 9to5Mac). Demnach arbeite Apple an iPads mit noch größeren Bildschirmdiagonalen, bislang ist bei 12,9 Zoll Schluss. Jede neue iPad-Bildschirmgröße benötige jedoch mehrere Jahre Vorlaufzeit, weswegen sich Apples Pläne für ein größeres iPad noch in einem frühen Stadium befänden. Somit sollen die iPads 2022 weiterhin in den gewohnten Größen 11 und 12,9 Zoll erscheinen.

Grenzen zwischen iPad und MacBook verschwimmen weiter

Apple-Kenner Gurman spekuliert, dass die Grenzen zwischen Tablet und Computer künftig weiter verschwimmen dürften, womit die Nachfrage nach größeren Displays steigen würde, um auch komplexere Multitasking-Aufgaben erledigen zu können. Derzeit ist das MacBook Pro mit 16-Zoll-Bildschirm Apples größter Laptop.

iPad Pro 2022 mit Glasrückseite?

Das iPad Pro 2022 soll Gerüchten zufolge eine Rückseite aus Glas haben, was als Voraussetzung für Wireless Charging dient. Damit nicht genug: Auch das sogenannte Reverse Wireless Charging könnte damit möglich sein: Damit ließe sich etwa ein iPhone oder auch eine Apple Watch über die iPad-Rückseite kabellos laden. Schon für das iPhone 11 wurde seinerzeit über rückseitiges Laden spekuliert.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Tablets

close
Bitte Suchbegriff eingeben