menu

Gerücht: iPhone 12 mit schnellerem WLAN und AirTags-Release im Herbst?

iphone-12
Das iPhone 12 könnte Dateien deutlich schneller übertragen. Bild: © YouTube/ConceptsiPhone 2020

Wird das iPhone 12 in Sachen AirDrop den Datenturbo zünden? Angeblich wird Apples neues Smartphone einen schnelleren WLAN-Standard unterstützen.

Demnach soll das iPhone 12 den neuen WLAN-Standard 802.11ay unterstützen, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf den japanischen Blog Mac Otakara. Der Wi-Fi-Standard befindet sich derzeit noch in der Testphase und könnte gegen Jahresende finalisiert werden. Die neue Lösung funkt — anders als herkömmliche WLAN-Router, die 2,4-GHz- und 5-GHz-Bänder unterstützen – im 60-GHz-Band.

Dabei handelt es sich um eine Kurzdistanztechnologie mit eingeschränkter Reichweite, aber dafür umso höheren Datenraten. Davon könnte etwa Apple AirDrop profitieren, womit sich Daten zwischen zwei Geräten einfach austauschen lassen. Mit dem neuen WLAN-Standard dürfte die Übertragungsrate deutlich beschleunigt werden.

AirTags könnten im Herbst mit iPhone 12 Release feiern

Neue Informationen gibt es auch zu den sogenannten Apple AirTags, die mögliche Antwort des Herstellers auf die beliebten Tile-Tracker. Demnach sollen die AirTags Wireless Charging auf Basis von Induktion nutzen, ähnlich wie beim magnetischen Ladegerät der Apple Watch. Ob die AirTags mit dem Qi-Standard kompatibel sein werden, ist aber noch unklar.

Erst jüngst erklärte der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo, dass Apple die Produktion des Ultrabreitbandchips im dritten Quartal hochfahren werde, womit ein Launch der AirTags im Herbst realistisch erscheinen dürfte. Andere Geräte mit U1-Chipsatz, also alle aktuellen iPhone-11-Modelle, könnten somit die exakte Position von AirTags bestimmen, die sich in unmittelbarer Nähe befinden. Das soll in der Praxis vor allem dabei helfen, verlegte Sachen schnell wieder zu finden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben