News

Goldig: Abhörsicheres iPhone 6 ab 5000 Dollar erhältlich

Hochrangige Politiker und Manager befürchten oftmals, abgehört zu werden. Mit diesem Luxus-iPhone soll das unmöglich sein.
Ein echtes Goldstück: Das abhörsichere Lux iPhone 6 Secure.
Ein echtes Goldstück: Das abhörsichere Lux iPhone 6 Secure. (©Facebook/Brikk USA 2014)

Niemand möchte, dass er beim Telefonieren abgehört wird. Bei wichtigen Politikern oder Top-Managern kann das sogar Einfluss auf die Karriere haben. Ein goldenes Luxus-iPhone für rund 5000 Dollar soll nun die absolute Sicherheit bieten.

Das kalifornische Unternehmen Brikk hat das Lux iPhone 6 Secure auf den Markt gebracht.  Das besondere Merkmal neben dem protzigen Design in 24-karätigem Gold: Das Smartphone ist abhörsicher. Dank digitaler 256-Bit-Verschlüsselung sind ein- und ausgehende Anrufe für Dritte komplett unverständlich. Damit richtet sich die Luxus-Variante des Apple iPhone 6 an einflussreiche Personen aus Politik und Wirtschaft, die in ihrem Tagesgeschäft auf Diskretion angewiesen sind. Die Technik dafür stammt von der Sicherheitsfirma Kryptall. Selbstverständlich bietet die Firma auch das entsprechende iPhone 6 Plus an.

Sicheres Gefühl für 5000 Dollar

Das  beruhigende Gefühl der Sicherheit beim Telefonieren hat aber auch ihren Preis: Das Standard-Modell mit 128 GB kostet 4995 Dollar, die opulenteren Varianten in 24-karätigem Goldüberzug oder 950er Platin gehen bei 9995 Dollar los. Und wem das immer noch zu gewöhnlich ist, der legt gerne noch ein paar Scheine drauf: Das diamantenbesetzte Lux iPhone Secure kostet in der "billigsten" Variante mal eben 13.895 Dollar. Dafür findet der Käufer übrigens auch nur das Standard-Accessoire in der Box. Im gewöhnlichen Handel sind die Edel-Smartphones nicht zu haben: Interessenten mit dem nötigen Kleingeld müssen sich an ausgewählte Brikk-Vertragspartner wenden oder direkt über die Firmenseite bestellen.

Luxus in Handarbeit

Laut der offiziellen Produktbeschreibung wird jedes Smartphone der Lux-Klasse von Experten im firmeneigenen Labor in Los Angeles auseinander genommen, von Hand poliert und dann mit zwei Lagen Gold oder Platin überzogen. Abschließend wird jedes Gerät wieder zusammengesetzt und getestet – für so viel Geld will man ja auch ein funktionierendes Telefon erhalten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben