News

Google beantwortet jetzt auch Emoji-Suchanfragen auf Twitter

Die Google-Suche reagiert nun auch auf Emojis bei Twitter.
Die Google-Suche reagiert nun auch auf Emojis bei Twitter. (©TURN ON 2016)

Die allmächtige Suchmaschine Google wird erneut etwas smarter. Seit neuestem kann Google auch Emoji-Suchanfragen auf Twitter beantworten. Zu über 200 Emojis liefert die Suchmaschine die passende Antwort.

Die Google-Suche ist beim Surfen im Internet praktisch allgegenwärtig. Trotzdem gibt es einige Bereiche im Netz, in die Google bislang noch nicht vorgedrungen ist. Doch auch diese werden nach und nach erschlossen, wie der neueste Vorstoß von Google zeigt. Ab sofort ist es nämlich auch möglich, die Google-Suche per Emoji direkt über Twitter zu nutzen, wie die Entwickler am Dienstag in einem Tweet mitgeteilt haben.

Hamburger-Emojis liefert Restaurant-Vorschläge

Das Ganze funktioniert ganz einfach. Wer bei Twitter beispielsweise ein Emoji von einem Hamburger postet und die Adresse @Google anhängt, bekommt von der Suchmaschine automatisch Burger-Restaurants in der Nähe angezeigt. Insgesamt soll Google auf diese Weise mehr als 200 verschiedene Emojis erkennen und entsprechende Suchanfragen liefern. Funktionieren soll das mit diversen Geschäften, Rezepten oder Anleitungen. Oft liefert Google dabei auch umfangreiche Zusatzinformationen zum gesuchten Begriff.

Die Emoji-Suche von Google funktioniert allerdings nicht nur in Twitter, sondern auch ganz normal im Google-Suchfenster, wenn es in der offiziellen App oder im Webbrowser verwendet wird. Einfach den gesuchten Gegenstand als Emoji in die Suchleiste eingeben, bestätigen und schon liefert die Suchmaschine passende Ergebnisse.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben