menu

Google Camera Mod bringt variable Blende für Samsung-Flaggschiffe

Das Samsung Galaxy S10 hat schon von Haus aus eine starke Kamera.
Das Samsung Galaxy S10 hat schon von Haus aus eine starke Kamera.

Die Kamera-Hardware von Galaxy S10 und S10+ ist ohne Frage beeindruckend. Doch die Software schöpft noch nicht das volle Potenzial aus. Mit dem neuen Google Camera Mod erhalten Samsung-Kunden nun die Kontrolle über die Blende beim Fotografieren.

Besitzer eines aktuellen Samsung-Flaggschiffs mit mehr als einer Kameralinse auf der Rückseite dürfen sich freuen: Der neue Google Camera Mod bringt die starke Software-Power der Pixel-Smartphones auf die Samsung-Modelle. Der Mod erlaubt Nutzern von Galaxy S10, Galaxy S9, Galaxy Note 9 und anderen Modellen, die Blendenöffnung beim Fotografieren zwischen f/2.4 und f/1.5 zu variieren, erklärt XDA Developers. Das sollte Smartphone-Fotografen vor allem bei Nachtaufnahmen zugutekommen. Hier hat Google mit seinem revolutionären Night-Sight-Modus derzeit noch die Nase vorn.

Google Camera Mod auf Galaxy-Flaggschiffen installieren

Darüber hinaus bringt der Google Camera Mod ein paar neue Einstellungsmöglichkeiten mit. So können die manuellen Fotoeinstellungen auf Wunsch ein- oder ausgeblendet werden und das Geräusch des Auslösers lässt sich in einigen Regionen abschalten. Ein neuer Selfie-Blitz färbt das Display weiß, wenn Selbstporträts bei schlechtem Licht geknipst werden.

Andere Google-Apps müssen übrigens nicht installiert sein, um den Camera Mod des Suchmaschinenriesen nutzen zu können. Auch ein Root des Android-Geräts ist nicht notwendig. Um den Google Camera Mod auf Galaxy S10, Galaxy S9, Note 9 und Co. installieren zu können, muss lediglich der Download von APKs aus unbekannten Quellen zugelassen werden. Die APK kann im XDA-Forum heruntergeladen werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung Galaxy S10

close
Bitte Suchbegriff eingeben