menu

Google Chrome: Inkognito-Modus darf nicht blockiert werden

Dass Webseiten Chrome-Nutzer im Inkognito-Modus aussperren, ist Google ein Dorn im Auge. Ein Fix ist unterwegs.
Dass Webseiten Chrome-Nutzer im Inkognito-Modus aussperren, ist Google ein Dorn im Auge. Ein Fix ist unterwegs.

Eine Lücke in Google Chrome erlaubte es Webseiten, die Verwendung des Inkognito-Modus zu erkennen und Nutzer, die anonym mit dem Browser unterwegs sind, auszusperren. Google gefällt das gar nicht und das Unternehmen plant daher, diesen Bug zu beheben und die Erkennung des Inkognito-Modus zu erschweren.

Vielen Webseiten in den USA gefällt es gar nicht, wenn Nutzer den Inkognito-Modus verwenden, um ihre Paywall zu umgehen oder sich dem Sammeln von Daten zu entziehen. Solange Nutzer nicht in den normalen Modus von Google Chrome zurückwechseln, werden sie schlichtweg geblockt. Möglich ist das durch einen Exploit der FileSystem-API. Der Fehler soll aber schon bald gefixt werden, wie Engadget berichtet.

Virtuelles Dateisystem soll Webseiten täuschen

Besonders schwer ist es für Webseiten nicht, zu erkennen, ob der Inkognito-Modus in Google Chrome aktiviert ist. Wenn Nutzer im privaten Modus im Internet surfen, deaktiviert Chrome die FileSystem-API, die Anwendungsdaten speichert. Webseiten müssen also nur prüfen, ob die API beim Anwender aktiviert ist, um Inkognito-Nutzer zu erkennen.

Google hat aber schon eine clevere Lösung parat. Chrome soll ein virtuelles Dateisystem im Arbeitsspeicher erstellen, wodurch Webseiten die deaktivierte API nicht mehr erkennen können. Damit keine Daten beim Surfen gespeichert werden, wird das virtuelle System beim Beenden des Inkognito-Modus wieder aus dem Arbeitsspeicher gelöscht. Laut 9to5Google soll Google sogar momentan nach einem Weg suchen, die FileSystem-API komplett aus Chrome zu entfernen.

Exploit soll in Chrome 74 geschlossen werden

Besonders lang werden Webseiten nicht mehr die Möglichkeit haben, Nutzer des Inkognito-Modus aufzuspüren und auszusperren. Schon in Version 74 von Chrome, welche für den April erwartet wird, sollen Nutzer Googles Trick mit dem virtuellen System aktivieren können. Ab Chrome 76 soll das Feature dann standardmäßig aktiv sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google Chrome

close
Bitte Suchbegriff eingeben