News

Google Chrome unterstützt endlich die MacBook-Pro-Touchbar

Das neue Chrome unterstützt endlich die Touchbar des MacBook Pro.
Das neue Chrome unterstützt endlich die Touchbar des MacBook Pro. (©picture alliance / dpa Themendienst 2017)

Mit Chrome 60 führt Google endlich die Unterstützung für die Touchbar des MacBook Pro ein. Andere Neuerungen für den Browser finden sich vor allem unter der Oberfläche.

Seit dem Release der ersten MacBook-Pro-Modelle mit Touchbar haben zahlreiche Entwickler ihren Programmen ein Update mit Support für die Leiste verpasst. Ein Unternehmen, dass sich dafür ein bisschen Zeit gelassen hat, ist Google. Nun hat der Entwickler jedoch laut GoogleWatchBlog endlich das lang ersehnte Update für seinen Chrome-Browser veröffentlicht und stellt die neue Version Chrome 60 zum Download auf seiner Website bereit.

Shortcuts für die Touchbar

Besitzer eines MacBook Pro der 2016er- oder 2017er-Generation können sich in Chrome nun diverse Shortcuts zu Lesezeichen, zum Aktualisieren der Website oder zum Aufrufen der Adressleiste auf der Touchbar anlegen. Das funktioniert über die Einstellungen im Browser-Menü über "Darstellung". Die neuen Touchbar-Funktionen für Chrome können dabei parallel zu bereits bestehenden Shortcuts, etwa zum Einstellen der Display-Helligkeit oder der Lautstärke, genutzt werden.

Weitere Neuerungen eher unter der Oberfläche

Darüber hinaus bietet Chrome 60 vor allem Verbesserungen unter der Oberfläche und zahlreiche geflickte Sicherheitslücken. Selbstverständlich gibt es die neue Version des Webbrowsers auch für Windows, Linux und Mac-User ohne ein aktuelles MacBook Pro. Eine ähnlich auffällige Neuerung wie die Touchbar-Unterstützung wird auf anderen Computern jedoch nicht zu finden sein. Neue Chrome-Versionen für Android und Chrome OS sind aktuell noch nicht verfügbar, dürften jedoch in den nächsten Tagen ebenfalls folgen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben