Google Chromecast kann bald all Deine Dateien auf den TV streamen

Der Chromecast streamt bald sämtliche Dateien vom großen Rechner.
Der Chromecast streamt bald sämtliche Dateien vom großen Rechner. (©TURN ON 2017)
Patrick Schulze Fragt sich, wann VR-Brillen endlich so massentauglich werden wie in "Ready Player One".

Der Google Chromecast kann bald nicht mehr nur einzeln Video-Streams vom Chrome-Browser auf den TV übertragen, sondern praktisch alle Dateien, die auf dem Rechner gespeichert sind. Das umfasst neben Videos auch Fotos und Dokumente.

Kaum ein Gerät ist in den Bereichen Entertainment und Smart Home so flexibel einsetzbar wie der Google Chromecast. Mit dem kleinen Streaming-Dongle lassen sich Inhalte von Smartphone, Tablet oder PC ohne Kabel und in Sekundenschnelle auf den Fernseher übertragen. Bislang funktioniert das vornehmlich mit Apps, die speziell für Chromecast optimiert wurden und mit bestimmten Inhalten über den Chrome-Webbrowser am PC. In Zukunft sollen sich jedoch praktisch alle Inhalte vom Rechner über Chromecast auf den TV-Bildschirm übertragen lassen, wie der Google-Mitarbeiter Francois Beaufort in dieser Woche über Google+ verlauten ließ (via Winfuture).

Chromecast soll lokale PC-Daten streamen

Offenbar arbeitet das Chrome-Entwicklerteam bei Google nämlich bereits an einer Funktion für den Webbrowser, die es erlaubt, sämtliche lokal auf dem Computer gespeicherten Daten, mit Hilfe von Chromecast zu streamen. Theoretisch lassen sich auf die Art sämtliche Videos und Songs aber auch Fotos und sonstige Dokumente auf dem Fernseher anzeigen.

Wer möchte, kann das Feature übrigens schon jetzt ausprobieren. Alles, was dazu nötig ist, ist die Installation der aktuellen Chrome-Beta-Version. Im Browser-Menü unter dem Punkt "Streamen" steht dabei der Unterpunkt "Lokale Dateien streamen" zur Auswahl. Unklar ist momentan, wann das Feature seinen Weg in die nächste offizielle Version von Chrome finden wird. Im Moment deutet jedoch alles darauf hin, dass dies in einer der nächsten Versionen von Chrome für Windows, MacOS und Linux der Fall sein könnte.

Wer bis dahin schon mal lokal gespeicherte Videos streamen möchte, kann dies übrigens über den VLC-Player tun. Der unterstützt nämlich auch das Streamen über Chromecast nämlich schon seit dem letzten großen Update vom Februar 2018.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben