News

Google Chromecast Ultra: Der smarte Stick kann jetzt 4K

Der Chromecast Ultra unterstützt 4K und HDR.
Der Chromecast Ultra unterstützt 4K und HDR. (©Google 2016)

Der neue Google Chromecast Ultra wurde enthüllt: Der kleine Streaming-Stick unterstützt 4K und HDR. Der Release soll im November zu einem Preis von 79 Euro erfolgen.

Der neue Chromecast Ultra wurde soeben auf der Google-Keynote präsentiert: Er ist nicht nur 1,8-fach schneller als der herkömmliche Chromecast – er unterstützt auch 4K Ultra HD. Filme und Serien gibt der Streaming-Dongle so in 3840 x 2160 Pixeln wieder, HDR für kontrastreichere und natürlichere Bilder werden ebenfalls unterstützt. Inhalte in 4K kommen dabei nicht nur von Netflix oder YouTube, auch Google selbst will auf Google Play entsprechende Ultra HD-Inhalte anbieten. In puncto Optik hat sich im Vergleich zum derzeitigen Modell nicht allzu viel verändert. Auch der 4K-Ableger ist rund, der Google-Schriftzug allerdings sehr dezent platziert.

Chromecast Ultra mit LAN-Anschluss

Angeschlossen wird der Chromecast Ultra einfach an einen HDMI-Port des Fernsehers, die Inhalte vom Smartphone oder Tablet empfängt der Stick via WLAN. Falls das heimische Wifi einmal schwächelt, kann das Gerät direkt mit einem LAN-Kabel verbunden werden. Natürlich kann auch der Chromecast Ultra das Display eines Android-Geräts auf den großen TV-Bildschirm spiegeln oder hübsche Bilderrahmen aufs Display zaubern. "Ultraschnelle Ladezeiten" verspricht Google für seinen neuesten Chromecast-Ableger.

Als Release-Zeitraum wurde auf der Google-Keynote der November genannt, auf der offiziellen Seite des Suchmaschinenriesen heißt es nur, dass das Gerät demnächst verfügbar sein werde – neben dem Google-Shop auch bei Händlern wie Saturn. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Chromecast Ultra beträgt in Deutschland 79 Euro.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben