menu

Google Coral: Was steckt hinter dem mysteriösen Codenamen?

Was verbirgt sich hinter Google Coral?
Was verbirgt sich hinter Google Coral?

Im Internet sind Hinweise auf ein mysteriöses Google-Gerät mit dem Codenamen "Coral" aufgetaucht. Ein Smartphone ist es offenbar nicht – was steckt also dahinter?

Nach Angaben von MySmartPrice finden sich die Infos zu "Coral" auf der Benchmark-Seite Geekbench. Das ominöse Gerät läuft anscheinend bereits mit Android Q, das eigentlich erst auf der Google I/O 2019 offiziell vorgestellt werden dürfte. Im Inneren arbeiten der neue High-End-Chip Snapdragon 855, der im Dezember 2018 vorgestellt wurde, sowie 6 GB RAM.

Das Gerät erreichte im Benchmark 3296 Punkte im Single-Core-Test und 9235 Punkte im Multi-Core-Test. Beide Werte liegen eigentlich unter dem, was der neue Snapdragon 855 leisten können sollte – was aber auch daran liegen könnte, dass es sich noch um einen Prototyp handelt.

Ist es womöglich ein neues Chromebook?

Der Codename Coral taucht laut Android Authority auch im Android Open Source Project (AOSP) auf, wo sich bereits andere Geräte vor ihrem Release erstmals blicken ließen. Was genau hinter dem Namen steckt, ist bislang aber reine Mutmaßung. Um das Pixel 3 Lite oder Pixel 3 Lite XL handelt es sich vermutlich nicht, schließlich wählt Google für seine Smartphones meist Fische als Codename aus.

MySmartPrice spekuliert, dass es ein Chromebook sein könnte, genauer gesagt ein neues Pixelbook. Wenn es zum Launch mit Android Q läuft, könnte es aber womöglich erst im Oktober 2019 zusammen mit den neuen Pixel-4-Smartphones erscheinen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google

close
Bitte Suchbegriff eingeben