News

Google Daydream VR-Brille soll nur 80 Dollar kosten

Googles VR-Brille für Smartphones könnte nur 80 US-Dollar kosten.
Googles VR-Brille für Smartphones könnte nur 80 US-Dollar kosten. (©Google 2016)

Googles VR-Brille für die beiden Daydream-kompatiblen Pixel-Smartphones soll nur rund 80 US-Dollar kosten. Heute Abend um 18 Uhr wird die Brille angeblich bereits vorgestellt, wie auch die neuen Smartphones. Die Brille ähnelt Samsungs Gear VR, ist offenbar aber günstiger.

Googles eigene VR-Brille soll zu einem vergleichsweise günstigen Preis von rund 80 US-Dollar oder umgerechnet rund 70 Euro auf den Markt kommen. Das schreibt Variety unter Bezug auf "mehrere Quellen". Die Brille soll Google heute um 18 Uhr zusammen mit zwei Pixel-Smartphones ankündigen, die Nachfolger der Nexus-Geräte. Die VR-Brille wird mit den beiden Smartphones kompatibel sein.

Konkurrenz für Gear VR mit Controller

Daydream ist eine VR-Erweiterung von Googles Benutzeroberfläche Android. Das VR-Betriebssystem wird automatisch aktiviert, sobald man ein Daydream-kompatibles Smartphone in eine passende VR-Brille steckt. Samsungs Gear VR funktioniert so ähnlich. Allerdings wird Googles VR-Brille offenbar zusammen mit einer kleinen Fernbedienung ausgeliefert, während auf Samsungs VR-Brille ein Steuerkreuz angebracht ist. Die Bewegung der Google-Fernbedienung im Raum wird von Sensoren erfasst und an das Smartphone weitergeleitet. Die Steuerung soll so ähnlich funktionieren wie jene der Nintendo Wii.

Die technischen Daten der neuen Pixel-Smartphones wurden bereits vorab geleakt, wobei letztlich nur Google weiß, ob die Angaben auch zutreffen. Demnach sind ein fünf Zoll großes Full-HD-Smartphone namens Google Pixel und ein 5,5 Zoll großes QHD-Smartphone namens Google Pixel XL geplant. Der neue Qualcomm Snapdragon 821 nebst 4 GB RAM ist für die Rechenleistung zuständig.

Google-Keynote ab 18 Uhr bei TURN ON

Neben Daydream, der VR-Brille und den Pixel-Smartphones möchte Google heute angeblich Andromeda vorstellen, das Betriebssystem, das Android und Chrome OS verbindet. Google Home und ein Chromecast mit 4K-Unterstützung sind Gerüchten zufolge auch präsentationsreif. Wir werden die Google-Keynote heute ab 18 Uhr auf Twitter und mit News hier auf der TURN ON-Website begleiten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben