menu

Google erhält Genehmigung für Radar in Smartphones für Gestensteuerung

Bahn frei für ausgeklügelte Gestensteuerung mittels Radar.
Bahn frei für ausgeklügelte Gestensteuerung mittels Radar.

Werden Smartphones von Google künftig mit einem Radar ausgestattet sein? Zumindest hat der US-Hersteller jetzt eine entsprechende Genehmigung der US-Behörde FCC erhalten. Mithilfe der Technik können etwa Gesten und Gegenstände präzise erfasst werden.

Die US-Telekommunikationsbehörde Federal Communications Commission (FCC) hat Google für die USA die erforderliche Genehmigung für die Nutzung der Radartechnologie in Mobilgeräten erteilt, berichtet Reuters. Damit machte die US-Behörde den Weg frei für Smartphones mit Radar-Unterstützung. Im Rahmen des sogenannten Project Soli entwickelt Google die Radartechnologie schon seit längerer Zeit. Da allerdings die FCC in den USA über die Funkfrequenzen wacht, musste erst eine Genehmigung für deren Nutzung eingeholt werden.

Nutzung von Radar-Smartphones theoretisch in Flugzeugen möglich

Durch den Einsatz eines Radars könnten Nutzer etwa eine Schaltfläche auf ihrem Smartphone betätigen, indem sie Daumen und Finger in der Luft in einiger Entfernung zum Gerät aneinander reiben. Schon im März hatte Google die US-Behörde darum gebeten, für das Projekt Soli das Spektrum zwischen 57 und 64 GHz nutzen zu dürfen – wogegen Facebook Einspruch einlegte und vor möglichen Problemen mit anderen Technologien warnte. Nach Gesprächen zwischen Google, Facebook und der FCC habe man im September aber eine Einigung erzielt.

Die jetzt eingeräumte Lizenz entspricht somit nicht ganz den ursprünglichen Forderungen von Google, geht aber doch über das derzeit zulässige Maß hinaus. Theoretisch könne die Technologie laut FCC sogar in Flugzeugen zum Einsatz kommen, sofern die Bundesluftfahrtbehörde FAA damit einverstanden ist. Ob und wann erste Smartphones mit integriertem Radar erscheinen werden, ist nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google

close
Bitte Suchbegriff eingeben