menu

Google Fotos: Bug versorgt iPhones mit unbegrenztem Speicher

Derzeit können HEIC/HEIF-Fotos unbegrenzt und kostenlos in Google Foto gespeichert werden.
Derzeit können HEIC/HEIF-Fotos unbegrenzt und kostenlos in Google Foto gespeichert werden.

Ein glücklicher Zufall für Besitzer neuerer iPhones. Aktuell sorgt ein Bug dafür, dass sie unbegrenzt Bilder in Google Fotos speichern können. Lange wird das aber offenbar nicht so bleiben.

Entdeckt wurde der unbegrenzte und kostenlose Speicherplatz für iPhone-Fotos von einem Nutzer auf Reddit, meldet Android Police. Dieser fand heraus, dass Bilder im HEIC/HEIF-Format unbegrenzt in Google Foto gespeichert werden können. Dabei handelt es sich um einen Dateicontainer, der weniger Speicherplatz benötigt als das komprimierte JPEG-Format, auf das Googles Fotocloud standardmäßig setzt. In Konsequenz können solche Dateien derzeit unbegrenzt in Google Foto gespeichert werden.

Ärger für Pixel-4-Besitzer

Bisher war der unlimitierte Speicherplatz in Googles Fotocloud ein Verkaufsargument für die Pixel-Smartphones. Die Premiere von Pixel 4 und Pixel 4 XL verging allerdings ohne ein entsprechendes Angebot. Umso ärgerlicher für Pixel-Neukunden, dass stattdessen Besitzer eines iPhones mit iOS 11 oder neuer (iPhone 5s oder neuer) die unbegrenzte Cloud für HEIC/HEIF-Fotos genießen.

Gegenüber AndroidPolice erklärte Google inzwischen, dass der unbegrenzte Speicherplatz für iPhones bekannt sei. Es handele sich dabei allerdings um einen Bug, der behoben werde. Wie dies geschehen soll, ist dem Technikblog zufolge jedoch unklar. Eine Option sei, die HEIC/HEIF-Bilder der Apple-Phones in das normalerweise verwendete JPEG-Format zu formatieren. Allerdings würde das mehr Speicherplatz als vorher verbrauchen und wäre daher nicht die effizienteste Lösung.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google Fotos

close
Bitte Suchbegriff eingeben