News

Google Home bekommt Shopping-Funktion wie Amazon Echo

Mit Google Home kann man jetzt auch Bestellungen aufgeben.
Mit Google Home kann man jetzt auch Bestellungen aufgeben. (©YouTube/ Google 2016)

Google Home bekommt jetzt eine neue Funktion, die einem doch ziemlich bekannt vorkommt: Man kann mit dem Google-Assistenten ab sofort auch per Sprachbefehl einkaufen. Genau wie beim großen Konkurrenten Amazon Echo, wo sich Alexa zum Shoppen schicken lässt.

Um Gegenstände des täglichen Bedarfs wie etwa Waschmittel oder Shampoo zu bestellen, können Google Home-Besitzer in den USA jetzt auch per Sprachbefehl in nur einem Satz Waren ordern. Da Google im Gegensatz zu Amazon über keinen eigenen Shop verfügt, wird die Bestellung an Partner aus dem Google Express Service geschickt, die dann das bestellte Produkt auf den Weg zum Kunden bringen, berichtet The Verge. Bei Amazon sorgt natürlich Amazon Prime für die Lieferungen.

Google Home braucht Zahlungsdaten zum Shopping

Im Google Assistenten lassen sich seit einiger Zeit auch Zahlungsdaten und Versandadresse hinterlegen, die dann automatisch bei einer Bestellung verwendet werden. So soll sichergestellt sein, dass die Bestellung vom Sprachbefehl bis zum Eingang der Ware möglichst reibungslos erfolgt. Unklar ist noch, wie der Assistent mit speziellen Wünschen umgeht, wenn also etwa ein ganz bestimmtes Produkt in einer bestimmten Menge bestellt wird oder der Besteller sich unklar ausdrückt. Bestellungen und erfolgreiches Shopping in nur einem Satz dürften da kaum möglich sein.

Shopping per Sprachbefehl wird gebührenpflichtig

Um Werbung für den neuen Dienst zu machen, über den nicht klar ist, ob und in welcher Form er außerhalb der USA zur Verfügung stehen wird, nimmt Google bis Ende April keine Gebühren. Danach wird der Service 95 US-Dollar pro Jahr oder ab 4,99 Dollar für eine einzelne Lieferung kosten.

Momentan ist der Service auch nur beim Google Assistenten auf Google Home verfügbar. Wer sein Pixel-Smartphone nach Shampoo fragt, bekommt nach wie vor einen Link zum Amazon Store gezeigt. Das dürfte aber nicht so bleiben. Ob Google aber schnell zu Amazon Echo und Alexa aufschließen kann, ist eher fraglich. Denn der Versandriese hat in den letzten Jahren viele Marktanteile erobern können.

Neueste Artikel zum Thema 'Google Home'

close
Bitte Suchbegriff eingeben