News

Google Home mit Display: Hinweise verdichten sich

Display und Lautsprecher könnten bei Google künftig zu einem Gerät verschmelzen.
Display und Lautsprecher könnten bei Google künftig zu einem Gerät verschmelzen. (©TURN ON 2017)

Die Gerüchte über einen Google Home mit Display reißen einfach nicht ab: Eine neue Stellenausschreibung dürfte die Spekulationen weiter anheizen.

Gesucht wird ein sogenannter Touch Sensor Hardware Engineer, schreibt AndroidAuthority. Dieser soll an der nächsten Generation von Google-Hardware arbeiten, um den Kunden die bestmöglichste Multi-Touch-Erfahrung zu bieten. Weiter ist in der Stellenbeschreibung die Rede von einer federführenden Rolle in der Entwicklung des Touch-Moduls – und zwar "von der Idee bis hin zur Massenproduktion". Besonders die letzte Passage ist interessant, da hier explizit von einem Produkt gesprochen wird, das weder angekündigt noch vorgestellt wurde, sondern sich allenfalls in der Konzeption befindet.

Google Home mit Display als Konkurrenz zu Amazon Echo Show?

Dass Google an einem smarten Lautsprecher mit Screen interessiert sein dürfte, ist schon länger Gegenstand zahlreicher Spekulationen. Überraschend wäre ein solcher Schritt indes nicht, schließlich bietet Erzrivale Amazon mit dem Echo Show ein solches Gadget bereits seit geraumer Zeit an. Dass Google sein Smart-Speaker-Line-up um ein solches System erweitern könnte, ist daher naheliegend. Jüngst erst tauchten in der Google-App Hinweise auf ein Produkt namens "Quartz" auf, bei dem es sich um eine interne Codebezeichnung für einen Google Home mit Bildschirm handeln könnte.

Hierzulande bietet Google neben dem Standard-Modell noch den Google Home Mini an. Ob und wann der Max-Lautsprecher auch in Deutschland erscheint, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Alle Google-Home-Lautsprecher im Überblick
Ein Überblick über alle bereits vorgestellten Google-Home-Versionen und die Unterschiede zwischen den Geräten findet sich an dieser Stelle.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben