News

Google könnte Samsung bei Optimierung von TouchWiz helfen

TouchWiz ist Samsungs angepasste UI von Android.
TouchWiz ist Samsungs angepasste UI von Android. (©CC: Flickr/Karlis Dambrans 2015)

Samsungs Smartphone-Benutzeroberfläche TouchWiz wurde in den vergangenen Jahren deutlich verbessert, hat aber immer noch Potenzial nach oben. Jetzt soll angeblich Google helfen.

Google will Samsung angeblich bei der Verbesserung der Mobile-Benutzeroberfläche TouchWiz helfen, die auf Smartphones und Tablets der Koreaner zum Einsatz kommt. Das berichtet SamMobile unter Berufung auf die vietnamesische Webseite Samsung Viet. Die Seite will herausgefunden haben, dass der Suchmaschinenriese selber mit dem Optimierungswunsch an Samsung herangetreten sei. Eine Bestätigung für diese Meldung gibt es aber weder von Google noch vom Galaxy S6-Hersteller.

Schlechtes TouchWiz fällt auf Google zurück

Google wolle laut Samsung Viet bei der Verbesserung von TouchWiz sicherstellen, dass die am meisten verbreitete Android-Benutzeroberfläche so schnell wie möglich läuft. Auch Bugs, die durch die Anpassung des Stock-Androids durch Samsung entstehen können, sollen minimiert werden. Die Überlegung des kalifornischen Konzerns scheint klar: Für viele Nutzer von Samsung-Smartphones und -Tablets wie dem Galaxy S6 oder dem Galaxy Note 5 ist TouchWiz nahezu synonym mit Android. Falls die Benutzeroberfläche also Probleme bereitet, fällt die Kritik automatisch auch auf Google zurück, obwohl das Unternehmen vielleicht gar keine Schuld trifft.

Samsung hatte in den vergangenen Jahren große Fortschritte bei der Optimierung von TouchWiz unter Android gemacht. Allerdings haben Smartphones wie das Galaxy S6 Edge+ oder das Galaxy Note 5 trotz 3 beziehungsweise 4 GB Arbeitsspeicher immer noch Probleme mit dem RAM-Management. Vielleicht könnte Google hier ja wirklich an ein paar Schrauben drehen...

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben