News

Google kündigt IoT-System Android Things 1.0 für Smart-Home-Geräte an

Smart Displays, etwa von Lenovo oder LG, werden auf Android Things setzen.
Smart Displays, etwa von Lenovo oder LG, werden auf Android Things setzen. (©YouTube/The Verge 2018)

Im Vorfeld der Entwicklerkonferenz Google I/O 2018 wurde jetzt Google Android Things 1.0 vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Betriebssystem speziell für das Internet der Dinge (IoT). Die neue Firmware ist primär für Entwickler gedacht, um neue Smart-Home-Geräte auf Basis von Android Things zu entwickeln.

Entwickler können Android Things in Version 1.0 ab sofort herunterladen, teilte Google mit. Kurz vor dem Start der Google I/O 2018 hat der US-Hersteller das Smart-Home-Betriebssystem zum Download freigegeben, nachdem die letzte Entwickler-Preview erst vor wenigen Wochen veröffentlicht wurde. Insgesamt rund 100.000 mal wurde das Entwickler-Kit (SDK) in der Preview-Phase heruntergeladen, etwa 10.000 Entwickler haben Google ihr Feedback zukommen lassen.

Google verspricht drei Jahre lang Updates für Android Things

Android Things 1.0 bietet Herstellern die Möglichkeit, Googles Machine-Learning-System (maschinelles Lernen) zusammen mit dem Google Assistant in die eigenen Smart-Home-Geräte zu integrieren. Google selbst will drei Jahre lang kostenfreie Stabilitäts- und Sicherheits-Updates für das IoT-Betriebssystem veröffentlichen und auch weitere Optionen für einen verlängerten Support anbieten. Erste Geräte mit Android Things dürften in den nächsten Wochen und Monaten in den Verkauf starten, darunter Smart Speaker von LG und iHome sowie Smart Displays von Lenovo, LG und JBL.

Die Google I/O 2018 startet am heutigen Dienstag und endet am Freitag. Im Fokus stehen werden das neue Betriebssystem Android 9.0 P, künstliche Intelligenz und alles rund um Software und Schnittstellen für Entwickler.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben