News

Google Pixel 2 sollte eigentlich Kopfhörer im Lieferumfang haben

Das Pixel 2 sollte ursprünglich mit USB-C-Kopfhörer ausgeliefert werden.
Das Pixel 2 sollte ursprünglich mit USB-C-Kopfhörer ausgeliefert werden. (©YouTube/Austin Evans 2017)

Das Google Pixel 2 sollte ursprünglich mit einem USB-C-Headset ausgeliefert werden. Offenbar entschied sich Google erst im letzten Moment gegen den Kopfhörer und strich diesen aus dem Lieferumfang.

Wer sich ein neues Smartphone kauft, bekommt neben dem Gerät selbst auch noch einiges Zubehör, wie ein Datenkabel, ein Netzteil und oftmals auch einen Kopfhörer. Eine unrühmliche Ausnahme stellt hier das Google Pixel 2 dar, das unverständlicherweise ohne ein Headset ausgeliefert wird. Dabei hatte Google ursprünglich offenbar durchaus geplant, ein USB-C-Headset in den Lieferumfang zu integrieren, wie der Twitter-Nutzer Lucas Everett laut Android Police herausgefunden hat.

Google hatte ursprünglich ein USB-C-Headset geplant

Everett hatte sein Pixel 2 beim US-amerikanischen Netzbetreiber Verizon gekauft und bekam eine Box geliefert in deren Inneren sich zumindest eine Aussparung für ein Headset befand. Auch im Handbuch von Everetts Pixel 2 wurde ein Headset erwähnt. Die Aussparung war allerdings leer und auch sonst war nirgendwo in der Box ein Kopfhörer zu finden.

Die einzig logische Erklärung ist, das Google ursprünglich geplant hatte, einen In-Ear-Kopfhörer mit dem Pixel 2 auszuliefern, diesen Plan jedoch kurzfristig gekippt hat. Offenbar sind dabei einige der bereits vorproduzierten Verpackungen mit der Aussparung für den Kopfhörer dennoch in Umlauf geraten. Verizon selbst hat mittlerweile mitgeteilt, dass alle anderen Pixel-2-Modelle in der Standard-Box ohne die Aussparung für das Headset ausgeliefert werden. Stattdessen gibt es einen Adapter von USB-C auf Klinke.

Neueste Artikel zum Thema 'Google Pixel 2'

close
Bitte Suchbegriff eingeben