News

Google Pixel 3: Codename taucht erstmals in Android-Dokument auf

Das Pixel 3 produziert fleißig Gerüchte.
Das Pixel 3 produziert fleißig Gerüchte. (©Milen Yanachkov/PhoneArena 2018)

Die Gerüchte rund um das Google Pixel 3 reißen nicht ab. Nun tauchte ein vermeintlicher Codename des Gerätes erstmals in einem Dokument der Android-Entwickler auf. Angeblich sind aber sogar drei neue Modelle in Arbeit.

Dass Google an neuen Pixel-Smartphones arbeitet, dürfte wohl niemanden wirklich überraschen. Bereits seit Oktober 2017 geistern verschiedene Pixel-3-Modelle unter den Codenamen Albacore, Blueline und Crosshatch durch die Gerüchteküche. Nach Crosshatch ist nun auch Blueline erstmals halboffiziell in Erscheinung getreten. Der Codename tauchte Anfang Juni nämlich in der Dokumentation des Android Open Source Projektes (AOSP) auf, wie Droid Life berichtet.

Ein Name aber nur wenige Informationen

Das Auftauchen des Codes ist dabei ein sicherer Hinweis darauf, dass sich irgendwo auf der Welt ein Nutzer mit dem Gerät namens Blueline an der Weiterentwicklung von Android beteiligt hat. Vermutlich handelte es sich dabei um einen Google-internen Testlauf. Genauere Details zu dem Test oder gar zum Gerät selbst lassen sich aus dem Dokumentations-Eintrag jedoch nicht herauslesen.

Gerüchten zufolge könnte Google in diesem Jahr neben dem Pixel 3 und dem Pixel 3 XL auch ein drittes Gerät vorstellen, dass sich preislich eher in der Mittelklasse orientieren soll. Erst vor wenigen Tagen hatte sich das renommierte Wirtschaftsmagazin Bloomberg mit Neuigkeiten und Gerüchten rund um das Pixel 3 zu Wort gemeldet und unter anderem den Oktober als vorgesehenen Release-Zeitraum genannt.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben