menu

Google Pixel 3: Verkauf wird vermutlich am Dienstag eingestellt

Das Pixel 3 wird Google wohl ab Dienstag nicht mehr verkaufen.
Das Pixel 3 wird Google wohl ab Dienstag nicht mehr verkaufen.

Mit dem Release des Google Pixel 4 und des Pixel 4 XL werden die Vorgänger Pixel 3 und Pixel 3 XL wahrscheinlich nicht mehr angeboten. Im Vorjahr verfolgte Google noch nicht diese Strategie. Allerdings werden zwei andere Pixel-Handys weiterhin verkauft.

Das Google Pixel 3a und das Pixel 3a XL möchte Google auch nach der Einführung der Pixel-4-Generation weiterhin anbieten. Dafür spricht ein geleaktes Marketing-Bild, welches das Pixel-Lineup für 2019 vorstellt. Auf dem Bild werden die Features des Pixel 4, Pixel 4 XL, Pixel 3a und des Pixel 3a XL miteinander verglichen. Der Leaker Ishan Agarwal veröffentlichte es auf Twitter (via Phone Arena).

Pixel 3a und 3a XL als Pixel-4-Alternativen

Beim Release des Pixel 3 im letzten Jahr hatte Google die Pixel-2-Generation noch etwas länger als günstige Alternative angeboten. Diese Funktion übernehmen jetzt offenbar das Pixel 3a und das Pixel 3a XL. Diese Smartphones waren bereits günstiger zu haben als die Flaggschiffe und dürften noch weiter im Preis reduziert werden. Sie teilen sich zwar die Kameras mit den Pixel-3-Handys, aber die Chips im Inneren rechnen langsamer und die Ausstattung kann nicht ganz mithalten.

Pixel 4 und Pixel 4 XL unterscheiden sich nur durch die Größe

Das Marketing-Bild verrät auch die technische Ausstattung der Pixel-4-Smartphones. Die beiden Modelle unterscheiden sich demnach ausschließlich durch das Display. Das Pixel 4 bietet ein 5,7 Zoll großes 90-Hz-OLED-Display mit "Full HD+"-Auflösung und das Pixel 4 XL setzt auf ein 6,3 Zoll großes 90-Hz-OLED-Display mit einer höheren "Quad HD+"-Auflösung. Am Dienstag erfahren wir auf dem Google-Event, was der Hersteller noch alles zeigen möchte.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google Pixel 3

close
Bitte Suchbegriff eingeben