menu

Google Pixel Buds 2 bekommen Bass-Verstärkung und Übersetzer-Funktion

Google-Pixel-Buds-2-Lifestyle-01
Google wertet die Pixel Buds 2 per Update auf. Bild: © Google LLC 2020

Google spendiert den Pixel Buds 2 einen stärkeren Bass und verbessert die Übersetzer-Funktion. Das neue Update bringt zudem weitere Features mit sich, die den Funktionsumfang der kabellosen In-Ear-Kopfhörer noch einmal erhöhen.

Einer der Kritikpunkte in unserem Test zu den Google Pixel Buds 2 war die zu schwache Basswiedergabe. Diesem Punkt hat sich der Hersteller nun mit einem Update angenommen, das seit Donnerstag für die In-Ear-Kopfhörer ausgerollt wird. In der Pixel-Buds-App lässt sich nach Installation der Aktualisierung eine Bassverstärkung aktivieren, welche die Tieftonwiedergabe optimieren soll. Dieses und weitere neue Features stellt Google in seinem Produkt-Blog vor.

Google macht gemeinsames Musikhören einfacher

Eine weitere neue Funktion ist die sogenannte Freigabeerkennung, mit der sich die Lautstärke für jeden der beiden Ohrhörer individuell anpassen lässt. Das Feature wurde für den Fall entwickelt, dass sich zwei Personen die Pixel Buds 2 zum Musikhören teilen. Bei aktivierter Freigabeerkennung sollen die Buds automatisch erkennen, wenn sie von zwei Personen genutzt werden. Die beiden können die Lautstärke ihres Ohrhörers dann selbst über das Touch-Feld steuern.

Neuer Transkriptions-Modus für Übersetzungen

Google hat zudem die Übersetzer-Funktion verbessert. Zusätzlich zum bereits verfügbaren Konversations-Modus, in dem Nutzer über die Pixel Buds 2 in Echtzeit mit einer Person in einer anderen Sprache reden können, gibt es nun einen Transkriptions-Modus. Dieser funktioniert nur in eine Richtung und übersetzt gesprochenes Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch in Echtzeit für die Träger der Buds 2. Aktivieren lässt sich der Modus beispielsweise über den Sprachbefehl "Ok Google, hilf mir, Englisch zu verstehen."

Das vierte neues Feature sind die Geräuschhinweise. Sind diese aktiviert, sollen die Pixel Buds automatisch auf bestimmte Umgebungsgeräusche reagieren und diese für den Träger verstärken. Das soll unter anderem bei Babygeschrei, Krankenwagensirenen und Hundegebell funktionieren, befindet sich aber noch im experimentellen Stadium.

Neue Farben kommen vorerst nicht nach Deutschland

In Nordamerika sind die Pixel Buds 2 übrigens in neuen Farben verfügbar. Neben der weißen Ausführung bietet Google dort auch die Farbvarianten Oh so Orange, Quiet Mint und Almost Black an. Ob in Deutschland ebenfalls weitere Farbvarianten der Buds 2 erhältlich sein werden, ist derzeit nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google Pixel Buds 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben