News

Google Pixel 2 XL: Smartphone in Android-Datenbank aufgetaucht

Das Google Pixel 2 ist abermals in einem Codeschnipsel des Android Open Source Project aufgetaucht.
Das Google Pixel 2 ist abermals in einem Codeschnipsel des Android Open Source Project aufgetaucht. (©YouTube/Gadgets Arena 2017)

Ein Smartphone mit dem Codenamen "Muskie" wurde ein weiteres Mal in einer Datenbank entdeckt – dabei dürfte es sich um das Google Pixel 2 XL handeln. Das kleinere Modell soll intern unter "Walleye" firmieren und tauchte bereits im März erstmalig auf.

Dass die Pixel Phones in diesem Jahr ziemlich sicher einen Nachfolger bekommen werden, ließ Googles Hardware-Chef Rick Osterloh bereits Anfang März in einem Interview durchblicken. Ein Gerät namens "Muskie" ließ sich jetzt im Android Open Source Project blicken, meldet Android Police. Auf dieser Plattform stellt Google den Quelltext seines offenen Android-Betriebssystems allen Nutzern zur Verfügung, jeder Interessierte kann die Einträge einsehen. Bei "Muskie" dürfte es sich vermutlich um das größere Modell handeln, das Google Pixel 2 XL. Zumindest in der Tierwelt handelt es sich bei "Muskie" um einen großen Hecht.

Google Pixel 2: Drittes Modell geplant?

Während Beobachter davon ausgehen, dass das normale Google Pixel 2 intern als "Walleye" bezeichnet wird, so tauchte nun abermals "Taimen" in dem Codeschnipsel auf. Ob es sich dabei um ein drittes Smartphone oder einen Nachfolger für das Tablet Google Pixel C handeln könnte, ist aktuell noch völlig unklar. Google-Manager Osterloh betonte aber noch im vergangenen Monat, dass das Pixel Phone sich weiterhin im Premiumbereich ansiedeln werde. Pläne für ein mögliches Budget-Smartphone würden bei Google nicht diskutiert, hieß es seinerzeit. Ohnehin müssen sich Fans der Pixel-Reihe noch etwas gedulden: Ein Release dürfte wohl nicht vor dem Herbst anstehen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben