menu

Google verfeinert Tipp-Gesten in zweiter Android-11-Preview

Die Kamera-App von Pixel-Smartphones wird sich in Android 11 wohl auch durch zweifaches Tippen auf die Rückseite öffnen lassen.
Die Kamera-App von Pixel-Smartphones wird sich in Android 11 wohl auch durch zweifaches Tippen auf die Rückseite öffnen lassen. Bild: © TURN ON 2018

In der ersten Entwickler-Preview von Android 11 wurde ein Feature namens "Columbus" entdeckt, über das Nutzer von Pixel-Smartphones verschiedene Aktionen auf dem Smartphone durch doppeltes Tippen auf die Rückseite des Geräts ausführen können. In der zweiten Preview hat Google nun zwei weitere Aktionen hinzugefügt und die Gesten-Erkennung verfeinert.

Wie XDA Developers berichtet, können mit der Tipp-Geste nun auch Screenshots aufgenommen und der Bildschirm für kürzlich verwendete Apps aufgerufen werden. Die neue Geste benötigt keine speziellen Sensoren, sondern verwendet Informationen aus dem Beschleunigungs- und Gyroskopsensor des Smartphones. Hinweise im Code deuten an, dass Google das Feature momentan auf dem Pixel 3XL, Pixel 4 und Pixel 4 XL testet. In der ersten Android-Preview hatte XDA Developers die Geste aber auch auf dem Pixel 2 XL zum Laufen bekommen.

Geste in bestimmten Szenarien gesperrt

Damit die Columbus-Geste nicht versehentlich ausgeführt, gibt es verschiedene Situationen, in denen die Geste nicht ausgeführt werden kann. So kann die Geste beispielsweise bei ausgeschaltetem Display, bei aktivierter Kamera oder im Sperrbildschirm nicht genutzt werden. Das schon außerdem den Akku, da nicht ständig der Prozess zur Erkennung der Geste aktiviert sein muss.

Das kann die Columbus-Geste sonst noch

Die Tipp-Geste kann außerdem die Kamera-App öffnen, einen Timer einstellen, den Google Assistant aktivieren, Musik abspielen und pausieren oder Anrufe stummschalten. Außerdem gibt es die Möglichkeit, eigene Aktionen festzulegen.

Da zur Erkennung der Tipp-Gesten nur bereits verbaute Sensoren nötig sind, könnte das Feature auch auf anderen Smartphones funktionsfähig sein. Eine Klassenbezeichung im Code deutet derzeit an, dass es sich wahrscheinlich um ein exklusives Pixel-Feature in Android 11 handelt. Bis zum Release könnte sich das aber noch ändern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Android 11

close
Bitte Suchbegriff eingeben