menu

Google verliert massive Anteile im Smart-Speaker-Markt

google-nest-mini
Die Smart Speaker von Google stoßen nur noch auf wenige Interessenten.

Google scheint den Kampf gegen seinen Konkurrenten Amazon im Smart-Speaker-Markt auf lange Sicht zu verlieren. Eine Studie zeigt auf, dass der Absatz von Google-Geräten im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent gesunken ist. Amazon und viele chinesische Hersteller konnten ihre Umsätze hingegen steigern.

Die Studie wurde von Canalys, einer Firma, die sich auf die Marktanalyse im Bereich Technologie spezialisiert hat, veröffentlicht. Während Google mit seinen Smart-Speakern aus der Google-Home-Reihe (jetzt als Google Nest bekannt) im dritten Quartal 2018 mit 29,8 Prozent sich noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Amazon lieferte, belegt der Suchmaschinen-Gigant jetzt nur noch Platz vier hinter den chinesischen Firmen Alibaba und Baidu.

Amazon baut Marktführung dank starkem Prime Day und Back-to-School-Kampagne aus

smartspeaker-marktanteile fullscreen
Google rutscht in diesem Jahr auf den vierten Platz.

Während Amazon im dritten Quartal 2018 6,3 Millionen Alexa-fähige Smart-Speaker absetzen konnte, waren es im dritten Quartal dieses Jahres sogar 10,4 Millionen Geräte. Damit kann der Online-Händler seinen Marktanteil sogar noch um knapp 5 Prozent auf insgesamt 36,6 Prozent steigern. Das soll laut Canalys unter anderem auf den starken Prime Day und der Back-to-School-Kampagne von Amazon zurückzuführen sein.

Google konnte im vergangenen Jahr zwar noch gut mithalten und 5,9 Millionen smarte Lautsprecher verkaufen, schaffte es im dritten Quartal dieses Jahres aber nur 3,5 Millionen Geräte abzusetzen. Das ist ein Rückgang von rund 40 Prozent und der Marktanteil von Google sinkt auf 12,3 Prozent. Damit fällt Google nun hinter die chinesischen Firmen Alibaba und Baidu.

Besonders der Suchmaschinen-Riese Baidu kann mit den Umsätzen zufrieden sein. Das jährliche Wachstum betrug bei ihm satte 290 Prozent.

Hat Google den Kampf im Smart-Speaker-Markt endgültig verloren?

Das starke Wachstum der chinesischen Hersteller von Smart-Speakern dürfte in erster Linie auf die hohen Nachfragen am chinesischen und ostasiatischen Markt zurückgehen, in dem Google wohl eh nie Fuß fassen wird. Und außerhalb von Asien scheint Google den Kampf gegen Amazon zu verlieren.

Anscheinend wird der Google Assistant von Nutzern lieber direkt auf dem Smartphone verwendet, anstatt dass sie sich einen smarten Lautsprecher mit integriertem Sprachassistenten in ihr Zuhause stellen. Ob Google seine Smart-Speaker-Reihe irgendwann komplett einstellt, bleibt abzuwarten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Smart Speaker

close
Bitte Suchbegriff eingeben