menu

Google weiß genau, was Du wann online gekauft hast

Google listet all Deine Online-Käufe via Gmail auf.
Google listet all Deine Online-Käufe via Gmail auf.

Google wertet seit Jahren über Gmail die Online-Käufe seiner Nutzer aus. Auf einer speziellen Website kannst Du nun Deine Online-Käufe zurückverfolgen.

Was auch immer Du jemals online gekauft hast: Google weiß vermutlich davon. Wie CNBC herausgefunden hat, verfolgt der Suchmaschinen-Riese über Gmail ganz genau, was Du wann und in welchem Online-Shop eingekauft hast. Wann immer eine Bestätigungs-Mail für eine Bestellung in Deinem Gmail-Postfach eingeht, fügt die Software diese automatisch zu einer Liste mit Deinen bislang getätigten Einkäufen hinzu.

Als Nutzer kannst Du sehen, was Google über Dich sammelt

Allerdings – und das ist das Gute daran – geht Google immerhin ziemlich transparent mit der Daten-Sammelaktion um. So können Nutzer auf einer speziellen Website ganz genau einsehen, welche Einkäufe sie in der Vergangenheit getätigt haben. Laut Anbieter sei die Auflistung vor allem als Service für die Nutzer gedacht, damit diese auch nach Jahren noch nachvollziehen können, was sie gekauft haben.

Google will die Daten nicht für Werbezwecke nutzen

Ein Sprecher des Unternehmens hat zudem klargestellt, dass Google die erfassten Daten nicht verwendet, um den Nutzern individualisierte Werbung auszuspielen. Zudem sollen nur die jeweiligen Nutzer selbst Zugriff auf ihre Datensätze haben.

Und so ist es ein bisschen wie mit so vielen Google-Diensten: Die Effizienz, mit der das Unternehmen Nutzerdaten sammelt und auswertet, ist irgendwie ein bisschen gruselig. Gleichzeitig ist es für die Nutzer selbst durchaus praktisch, diese Daten automatisch ausgewertet und präsentiert zu bekommen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google

close
Bitte Suchbegriff eingeben