News

Google will Apples Programmiersprache Swift auch für Android

Android-Apps könnten in Zukunft in Swift programmiert werden.
Android-Apps könnten in Zukunft in Swift programmiert werden. (©CC: Flickr/Rob Bulmahn 2014)

Google könnte in Zukunft Apples Programmiersprache Swift auch für Android verwenden. Mit der neuen Sprache würde der Entwickler Java den Rücken kehren und müsste wegen des Open Source-Charakters von Swift auch keine Lizenzgebühren an Apple zahlen.

Android und iOS könnten sich in Zukunft noch ähnlicher werden – zumindest was die verwendeten Programmiersprachen angeht. Glaubt man einem aktuellen Berichte von TheNextWeb, dann gibt es bei Google derzeit ernsthafte Überlegungen, die Apple-Entwicklersprache Swift in Zukunft auch für Android zu verwenden. Erste Gespräche dazu soll Google bereits mit namhaften App-Entwicklern wie Facebook und Uber geführt haben.

Google ist gnadenlos pragmatisch

Hinter den Überlegungen scheint dabei gnadenloser Pragmatismus zu stecken. Immerhin hat sich Swift als Programmiersprache für Apps bereits unter iOS bewährt. Viel wichtiger dürfte allerdings der Umstand wiegen, dass Swift seit dem vergangenen Sommer offiziell Open Source ist und damit praktisch von jedem Programmierer ohne Zahlung von Lizenzgebühren verwendet werden kann.

Besonders dieser Punkt dürfte für Google relevant sein. Immerhin befindet sich der Konzern seit Jahren in einem Rechtsstreit mit Oracle, dessen Programmiersprache Java bislang für Android verwendet wird. Dabei geht es um den Vorwurf der Lizenzrechtsverletzung durch Google. Oracle fordert von dem Android-Entwickler mehrere Milliarden Dollar Schadensersatz.

Umstieg von Java auf Swift wäre kompliziert aber lohnend

Ein Umstieg von Java auf Swift wäre für Google und die App-Entwickler allerdings kein Spaziergang. So müssten Android-Apps vermutlich in der neuen Programmiersprache neu geschrieben werden. Das Betriebssystem selbst müsste über längere Zeit den Support für beide Sprachen aufrechterhalten, da sicher nicht davon auszugehen wäre, dass auch nur annähernd alle Apps sofort in Swift neu geschrieben werden.

Langfristig könnte ein Umstieg auf Swift jedoch die Dinge für Programmierer viel einfacher machen. Immerhin würden Apps für Android und iOS dann direkt in der gleichen Sprache geschrieben werden. Allerdings ist Swift nicht der einzige Kandidat einer neuen Programmiersprache, die derzeit von Google ins Auge gefasst wird. So soll auch die Programmiersprache Kotlin ein möglicher Kandidat für künftige Android-Apps sein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben