News

Google World Lens übersetzt jetzt auch Japanisch in Echtzeit

Mit Google World Lens kann jetzt jeder japanische Texte lesen.
Mit Google World Lens kann jetzt jeder japanische Texte lesen. (©Google 2017)

Der nächste Japan-Urlaub kann kommen: Dank eines Updates für Google World Lens lassen sich ab sofort auch japanische Schriftzeichen in Echtzeit mit dem Smartphone übersetzen.

Wer bislang seinen Urlaub in Japan verbringen wollte, musste sich auf eine heftige Sprachbarriere einstellen, ähnlich wie Bill Murray im Film "Lost in Translation". Schließlich lässt sich die Bedeutung der japanischen Schriftzeichen nicht mal ebenso aus ihrer Form herleiten. Dank Google Übersetzer und der App World Lens könnte der nächste Trip ins Land der aufgehenden Sonne jedoch um einiges weniger beschwerlich ausfallen. Seit dem neuesten Update beherrscht die Software nämlich auch die Echtzeit-Übersetzung japanischer Schriftzeichen.

Das Smartphone als Universal-Übersetzer

In der Praxis funktioniert das über die Android- und iOS-App Google World Lens, die den Algorithmus des Google Übersetzers nutzt. Dank dieser App ist es möglich, mit der Smartphone-Kamera einfach ein japanisches Wort abzufilmen – auf dem Display erscheint dann automatisch die Übersetzung ins Deutsche. Gerade beim Lesen von Hinweisschildern, Wegweisern sowie Land- oder Speisekarten kann die Smartphone-App durchaus behilflich sein.

Wer den Google Übersetzer kennt, weiß allerdings, dass dieser gerade bei längeren Texten gerne mal den Satzbau durcheinanderbringt und nicht jedes Wort im Zusammenhang korrekt übersetzt wird. Die App taugt deshalb auch nicht dazu, richtige japanische Texte zu übersetzten, sondern ist eher als Alltagshelfer für einzelne Begriffe gedacht. Beim nächsten Japan-Urlaub dürfte das Programm dem einen oder anderen damit sicherlich wertvolle Dienste erweisen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben