News

Googles neuer Messenger Chat könnte die Antwort auf iMessage sein

Die SMS soll auf Android-Smartphones schon bald abgelöst werden.
Die SMS soll auf Android-Smartphones schon bald abgelöst werden. (©Gigaset 2018)

Google will gemeinsam mit Herstellern und Netzbetreibern endlich die SMS ablösen. Mit Chat plant das Unternehmen einen neuen Messenger-Standard für Android-Geräte, der zudem als Antwort auf iMessage durchgehen könnte. 

Wenn es um Messenger-Apps und Nachrichten-Services auf dem Smartphone geht, hat Google in der Vergangenheit ein bemerkenswert schlechtes Händchen bewiesen. Während es Apple auf dem iPhone frühzeitig gelungen ist, mit iMessage einen Messenger zu etablieren, der auch tatsächlich von vielen Menschen genutzt wird, musste sich Google in der Android-Welt vor allem WhatsApp und dem Facebook Messenger geschlagen geben. Der letzte Versuch dieser Art hörte auf den Namen Allo.

All das hält die Kalifornier aber nicht davon ab, weiter an der optimalen Chat-Lösung für Smartphones zu arbeiten. Der neueste Vorstoß von Google hört dabei auf den schlichten Namen "Chat" und soll in Zukunft, wenn schon nicht WhatsApp, dann zumindest die SMS endgültig ablösen. Dies berichtet TheVerge unter Berufung auf Aussagen des Unternehmens.

Mit Chat will Google die alte SMS durch etwas besseres ersetzen

Chat ist für sich genommen keine App, sondern vielmehr eine Sammlung von Funktionen, die ab Ende des Jahres in so ziemlich alle Standard-Nachrichten-Apps auf Android-Smartphones integriert werden soll. Statt SMS sollen diese Apps dann in Zukunft Nachrichten im neueren RCS (Rich Communication Standard) versenden. Dieser ermöglicht neue Features, wie man sie schon aus WhatsApp und Co. kennt. So wird etwa das verschicken von Bildern oder GIFs möglich. Außerdem soll der Google Assistant den Service unterstützen.

Ein weiterer entscheidender Punkt ist, dass Nachrichten im RCS-Format genau wie Chatnachrichten in WhatsApp oder Facebook-Messenger über Internet verschickt werden und somit über das mobile Datenvolumen laufen. RCS-Nachrichten werden sich übrigens auch an iPhone-Nutzer verschicken lassen. Diese werden sie dann aber vermutlich ganz normal als SMS erhalten. So gesehen funktioniert Chat ein wenig wie iMessage.

Viele Hersteller und Netzbetreiber sind schon an Bord

Am wichtigsten dürfte jedoch der Ansatz sein, das mit Chat keine neue App auf die meisten Smartphones kommt. Nutzer können einfach die bisherige Standard-SMS-App ihres Herstellers oder ihres Netzbetreibers weiter verwenden, bekommen jedoch in Zukunft viel mehr Möglichkeiten beim Verschicken von Mitteilungen.

Bislang hat Google zahlreiche große Hersteller wie Samsung oder Huawei und mehr als 50 Netzbetreiber weltweit an Bord geholt, um die SMS endgültig zu Grabe zu tragen und durch etwas Besseres zu ersetzen. Ganz nebenbei hofft das Unternehmen, auf diesem Weg endlich so etwas wie einen eigenen Android-Standard für Textnachrichten zu etablieren.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben