News

GoPro Hero 6 Black & Fusion: Neue Kameras vorgestellt

Das ist die neue GoPro Hero 6 Black.
Das ist die neue GoPro Hero 6 Black. (©YouTube/GoPro 2017)

GoPro hat am Donnerstagabend zwei neue Action-Cams vorgestellt. Die GoPro Hero 6 Black will mit einem 4K60-Modus punkten, die GoPro Fusion hingegen liefert eindrucksvolle 360-Grad-Aufnahmen in bis zu 5,2K.

Bei einem Event in San Francisco hat GoPro gleich zwei neue Action-Cams vorgestellt. Zwar erhält die Hero 5 wie vorab vermutet nur einen Nachfolger in Form der GoPro Hero 6 Black. Dafür hatte das kalifornische Unternehmen noch ein weiteres Highlight in petto: die erste 360-Grad-Kamera aus dem Hause GoPro.

GoPro Hero 6 Black: Leistungsstärker als je zuvor

Die GoPro Hero 6 Black folgt auf die Hero 5 aus dem vergangenen Jahr und hat den bisher leistungsstärksten Prozessor der Unternehmensgeschichte an Bord. Der GP1-Chip soll die nötige Performance liefern, um butterweiche 4K-Aufnahmen mit bis zu 60 fps anzufertigen. Im Full-HD-Modus entstehen sogar Videos mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde. Zusammen mit einer optimierten Bildstabilisierung sollen so eindrucksvolle Zeitlupenaufnahmen möglich sein. Neu sind auch der sogenannte Touch-Zoom und die schnellere WiFi-Verbindung, zudem hat GoPro den Dynamikumfang erhöht und die Performance bei schlechten Lichtverhältnissen verbessert. Die weiterhin natürlich wasserdichte und mit GoPro-Zubehör kompatible Action-Cam ist ab sofort zum Preis von 569,99 Euro erhältlich.

GoPro Fusion: 360-Grad-Kamera für VR-Videos

Mit der GoPro Fusion betritt der Action-Cam- und Drohnenhersteller hingegen Neuland und präsentiert seine erste 360-Grad-Kamera. Die ebenfalls wasserdichte und immer noch recht kompakte Action-Cam nimmt die gesamte Umgebung um Dich herum auf – das Ergebnis kannst Du Dir dann als 360-Grad-Video oder dank OverCapture-Features als spannendes traditionelles Video ansehen. Mithilfe der GoPro-App lässt sich das 360-Grad-Material zudem als VR-Video ausspielen, auch die Audioaufnahme der Fusion erfolgt in 360 Grad. Besonders stolz ist GoPro darüber hinaus auf die Stabilisierung und das Stitching, ein Übergang zwischen den zwei Kameralinsen soll auf dem fertigen Video nicht mehr zu erkennen sein. Auch die GoPro Fusion verfügt über den typischen GoPro-Mount. In Deutschland kostet die Kamera 749,99 Euro und kann ab sofort vorbestellt werden. Ausgeliefert wird sie ab dem 30. November.

Neueste Artikel zum Thema 'GoPro Hero 6 Black'

close
Bitte Suchbegriff eingeben