News

Graues Flackern: iPhone 6 & 6 Plus von Display-Bug betroffen

Besonders das iPhone 6 Plus ist von einem Display-Fehler betroffen.
Besonders das iPhone 6 Plus ist von einem Display-Fehler betroffen. (©CC: Flickr/Karlis Dambrans 2015)

Die zwei Jahre alten Apple-Smartphones iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind offenbar von einem unschönen Display-Bug betroffen. Immer mehr Nutzer berichten von einem seltsamen grauen Flackern am oberen Rand des Screens.

Unter dem Stichwort "Touch Disease" mehren sich derzeit im Internet die Stimmen von Apple-Nutzern, deren iPhone 6 beziehungsweise iPhone 6 Plus von einem Display-Problem betroffen ist. Wie die Reparatur-Webseite iFixit erklärt, sei der Fehler immer der gleiche: Am oberen Rand des Screens taucht ein graues Flackern auf und der Touchscreen reagiert nicht mehr auf Eingaben. Angeblich sollen mehr iPhone 6 Plus-Modelle als iPhone 6-Smartphones betroffen sein.

Ursache für Display-Fehler: Touchscreen-Controller-Chips

Dem Bericht zufolge soll auch Apple das Problem bekannt sein. Allerdings erkenne das Unternehmen den Display-Fehler nicht als Problem an, das einen kostenlosen Umtausch des iPhone 6 oder iPhone 6 Plus außerhalb der Garantielaufzeit erlaube. Wie iFixit vermutet, liegt das Problem jedoch nicht beim Screen selbst, sondern bei den Chips für den Touchscreen-Controller im Inneren des Smartphones. Die Chips könnten ausgetauscht werden, um den Display-Fehler zu beheben – allerdings nicht in Apple Stores, da die eine solche Reparatur nicht anbieten. Daher würden viele betroffene Besitzer eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus ihre Geräte zu Drittanbieter-Werkstätten schicken.

Das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus sollen übrigens nicht von dem Problem betroffen sein. Der Grund: Apple hat in der Nachfolger-Generation das Gehäuse verstärkt und zudem die Position der Touchscreen-Controller-Chips verändert.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben