News

Größere Emojis: Nutzer verärgert über neues WhatsApp-Feature

Das letzte WhatsApp-Update sorgt für Unmut unter den Nutzern.
Das letzte WhatsApp-Update sorgt für Unmut unter den Nutzern. (©picture alliance / Sven Simon 2016)

WhatApp bot seinen Nutzern mit dem letzten Update viele neue Features. Dabei stießen aber nicht alle Neuerungen auf positives Feedback: Im Fokus des Unmuts stehen vor allen Dingen die neu designten Emojis.

Durch das letzte Update erhielten die Emojis des Messengers eine Designanpassung: Seit der Aktualisierung erinnern die bunten Smileys stark an das Design der Facebook-Emojis. Dies sorgt für Unmut bei den Nutzern, die mit den stark vergrößerten Bildchen nur wenig anfangen können, berichtet  The Sun.

Fans finden neues Emoji-Design "widerlich"

So tweetete eine Nutzerin "No WhatsApp. I don't want the emoji to look so big and I don´t want to use so many emojis. Stop making me look interested in the convo." (Auf Deutsch: "Nein, WhatsApp, ich will nicht, dass die Emojis so groß sind und ich will nicht so viele Emojis verwenden. Hört auf, dass es so wirkt, als wäre ich übertrieben interessiert an der Konversation.")

Andere Nutzer sind da wesentlich direkter: "The new emoji style on WhatsApp is hideous." ("Der neue Emoji-Stil ist widerlich.") gab eine andere Nutzerin zu Protokoll.  Zum Glück für die WhatsApp-Macher gibt es nicht nur negatives Feedback zu vermelden: Die neuen Editiermöglichkeiten für Fotos etwa stoßen auf wesentlich positivere Rückmeldungen. So können Nutzer ihre Fotos vor dem Versenden mit Text, eigenen Zeichnungen oder Emojis versehen und ihren Fotos eine ganz eigene Note verleihen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben