menu

Günstiges Pixel Phone, Smart Speaker & Co.: Das plant Google für 2019

Google plant für 2019 auch den Release eines günstigeren Pixel Phones.
Google plant für 2019 auch den Release eines günstigeren Pixel Phones.

Mit einem günstigeren Pixel Phone will Google 2019 neue Marktanteile gewinnen – und sich preislich unter dem iPhone XR positionieren. Mit neuer Hardware will Google vor allem seine Software-Basis vergrößern.

Das zumindest meldet GSMArena unter Berufung auf einen Bericht von Nikkei. Darin heißt es mit Verweis auf Quellen aus der Industrie, dass Google ein günstigeres Pixel Phone für 2019 plane, das mehr Nutzer in das eigene Ökosystem locken soll. Damit will Google auf die schwachen iPhone-Verkaufszahlen reagieren, die auch dadurch zustande kommen, dass Kunden vermehrt zu günstigeren Smartphones greifen würden. Es wird erwartet, dass sich Googles erstes Nicht-Premium-Modell in einem Preisbereich bewegen wird, der unter dem des iPhone XR mit 749 US-Dollar rangiert.

Höhere Hardware-Verkäufe sollen Nutzer zu Google-Diensten locken

Das neue Budget-Smartphone stelle die Speerspitze Googles dar, die Software-Basis mithilfe neuer Hardware auszuweiten. Laut Quellen, die mit den Plänen Googles vertraut seien, plane der US-Hersteller für 2019 auch den Release zahlreicher anderer Produkte, darunter Smart Speaker, Wearables und Webcams. Natürlich stehen mit dem Google Pixel 4 und dem Google Pixel 4 XL im Herbst auch neue Flaggschiffmodelle auf dem Plan. Um seine Hardware-Ambitionen zu unterstreichen, baut Google derzeit in ganz Asien seine Produktionspartnerschaften aus. Zudem wurden in der Vergangenheit zahlreiche ehemalige Apple-Entwickler eingestellt, nachdem Google schon 2000 Ingenieure von HTC übernommen hatte.

Bislang ist der Marktanteil von Pixel Phones im Smartphone-Bereich überschaubar. 2018 wurden gerade einmal 4,68 Millionen Einheiten ausgeliefert, was laut Marktforschungsunternehmen IDC einem Marktanteil von nur 0,33 Prozent entspricht. Immerhin konnte Google seine Marktposition ausbauen, nachdem 2017 nur 3,45 Millionen Einheiten verkauft werden konnten. Es bleibt spannend abzuwarten, inwiefern die geplante Offensive den Marktanteil von Google-Smartphones weiter positiv beflügeln wird. Das Ziel ist klar: Google will mehr Nutzer dazu bewegen, die eigenen Dienste und Services zu nutzen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google

close
Bitte Suchbegriff eingeben