menu

Gussformen zeigen iPhone-12-Modelle mit einem flachen Rand

iphone-12-gussformen
Die Gussformen vermitteln einen guten Eindruck, wie die verschiedenen Modelle des iPhone 12 aussehen könnten.

Bei Twitter sind angebliche Gussformen und CAD-Render der verschiedenen iPhone-12-Modelle aufgetaucht. Sie bestätigen die Gerüchte, wonach Apple vier Modellvarianten mit drei unterschiedlichen Displaygrößen veröffentlicht. Das Design der Smartphones erinnert an ein älteres iPhone.

Die Fotos der Gussformen aus Metall wurden von dem Nutzer @Jin_Store via Twitter geteilt. Die Formen sind recht detailliert und geben einen guten Eindruck, wie die fertigen iPhone-12-Modelle aussehen könnten. In einem Foto sind fünf verschiedene Gussformen zu sehen, berichtet Appleinsider. Bisher wurde davon ausgegangen, dass Apple vier iPhone-Modelle mit drei verschiedenen Displaygrößen anbieten wird: Das iPhone 12 und iPhone 12 Pro – sollten die Geräte wirklich so heißen – besitzen demnach beide ein 6,1 Zoll großes Display. Außerdem soll es ein kleineres Modell mit einem 5,4 Zoll großem Bildschirm und ein größeres mit 6,7-Zoll-Display geben.

Flache Ränder wie beim iPhone 4

Eine Überraschung deutet sich beim Design der iPhone-12-Modelle an: Die Kanten der Seitenränder scheinen wieder flach zu werden. Zuletzt lagen gewölbte Ränder im Trend, die nahtlos in das Display beziehungsweise die Rückseite der Smartphones übergehen. Beim iPhone 12 könnte Apple wieder zum Design des iPhone 4 zurückkehren. Die Gussformen lassen vermuten, dass die Geräte abgeflachte Ränder besitzen, die sich deutlich vom Display abheben.

Gussformen und CAD-Render sind wahrscheinlich nicht von Apple

Der Twitter-Nutzer teilte außerdem einige CAD-Render des iPhone 12, die die Rückseite des Smartphones zeigen. Zu sehen ist ein quadratisches Kameramodul mit drei Kameras und einem LED-Blitz. Allerdings ist sowohl bei den Gussformen und den CAD-Rendern Vorsicht geboten. Sie stammen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht von Apple selbst, sondern dürften die Anfertigung eines Zubehörherstellers sein.

Wie Appleinsider anmerkt, fertigen Case-Hersteller schon lange vor dem Release neuer Smartphones CAD-Render und Gussformen an, um direkt zum Release der Geräte passende Hüllen anbieten zu können. Die Daten, auf denen die CAD-Modelle und Gussformen basieren, stammen häufig aus Leaks oder von Insidern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben