News

Harman Kardon Invoke: Neue Details zum Smart Speaker

Der Harman Kardon Invoke hat dreimal so viele Lautsprecher wie der Amazon Echo.
Der Harman Kardon Invoke hat dreimal so viele Lautsprecher wie der Amazon Echo. (©Harman Kardon 2017)

Der Smart Speaker Harman Kardon Invoke ist in den USA von den Behörden zertifiziert worden. Dabei sind auch neue Infos zum klugen Lautsprecher ans Licht gekommen.

Der Lautsprecher Harman Kardon Invoke mit der Sprach-KI Cortana von Microsoft ist vor Kurzem von der US-Behörde Federal Communications Commission (FCC) begutachtet worden. Das berichtet Windows Central. Obwohl der Smart Speaker bereits im Mai angekündigt wurde, waren Informationen zu dem Gerät bislang eher rar – das ändert sich nun mit den Angaben aus den FCC-Dokumenten.

Harman Kardon Invoke dürfte deutlich besseren Sound als Amazon Echo bieten

Laut dem Benutzerhandbuch, dass die US-Behörde ebenfalls unter die Lupe nahm, unterstützt der Harman Kardon Invoke das Abspielen der Audioformate AAC, MP3, Vorbis, FLAC, WMA und WAV. Hinzu kommt das Streaming von Plattformen wie Spotify, Pandora, iHeartRadio oder TuneIn.

In Sachen Hardware bietet der Smart Speaker Verbindungsmöglichkeiten via Bluetooth 4.1 und Wi-Fi. Den Sound liefern drei 45-Millimeter-Woofer und drei 13-Millimeter-Hochtöner. Diese sechs Lautsprecher sollen 360-Grad-Ton ermöglichen. Zudem ist ein Mikrofon und ein Touch-Bedienfeld an der Oberseite eingebaut. Per Tap können dort etwa Skype-Anrufe beantwortet oder der Wecker stumm geschaltet werden. Wenn der Smart Speaker aktiv ist, leuchtet der Lichtring an der Oberseite.

Der Harman Kardon Invoke ist circa 24 Zentimeter hoch und wiegt ungefähr ein Kilogramm. Das Gerät hat damit fast die gleichen Abmessungen wie der Konkurrent Amazon Echo, allerdings mit dreimal so vielen Lautsprechern. Der Smart Speaker soll irgendwann im Herbst 2017 auf den Markt kommen – zunächst aber nur in den USA. Ein Preis wurde bislang noch nicht genannt.

Neueste Artikel zum Thema 'Harman Kardon'

close
Bitte Suchbegriff eingeben