News

Hat lange gedauert: Facebook erlaubt endlich GIFs in Kommentaren

Facebook unterstützt bald auch GIFs in Kommentaren.
Facebook unterstützt bald auch GIFs in Kommentaren. (©Facebook/Mark Zuckerberg 2015)

Facebook hat seinen jahrelangen hartnäckigen Widerstand gegen die Verwendung von GIFs in Kommentaren aufgegeben und testet die kleinen Animationen jetzt endlich. Das soziale Netzwerk wird nächste Woche einen Button einbauen, mit dem die Nutzer GIFs aus Diensten wie Giphy oder Tenor als Kommentar verwenden können.

In einer Stellungnahme dazu sagt Facebook, dass "jeder ein gutes GIF liebt und wir wissen, dass die Menschen sie in den Kommentaren benutzen wollen." Zunächst geht es darum, in einem Test herauszufinden, ob GIFs als Kommentare geeignet sind. Sobald es mehr Informationen gibt, will Facebook diese auch mitteilen, "aber jetzt ist es erst einmal ein Test", berichtet TechCrunch.

Facebook: GIF im Kommentar ist zunächst "ein Test"

Dass es ein Test ist, wird auch dadurch deutlich, dass der neue GIF-Button erst einmal nur einer kleinen Anzahl von Facebook-Nutzern zur Verfügung gestellt wird. Klar ist aber auch: Wenn die Funktion sich bewährt, ein GIF in einem Kommentar zu posten, könnte diese natürlich allen Nutzern zur Verfügung gestellt werden. Der Button wird ähnlich funktionieren wie die GIF-Funktion im Facebook Messenger, wo Nutzer sich sowohl beliebte GIFs anzeigen lassen können wie auch in der App nach passenden Reaktionen suchen können. GIFs als neue Nachrichten sind nicht zulässig, aber die GIFs in den Kommentaren könnten hier eine Grundlage darstellen.

Facebook hat sich lange um die animierten Bilder herumgedrückt. Die Begründung war, dass die blinkenden GIFS die restlichen Nachrichten zu sehr stören könnten. Die Möglichkeit GIFs zu verwenden, ist wohl technisch schon seit Jahren vorhanden, aber Facebook hat die Funktion bislang nicht aktiviert, um eben die Ästhetik des Nachrichtenstroms nicht zu stören. Jetzt, wo es viele selbst spielende Videos gibt, sieht auch die Sache für die GIFs in Kommentaren anders aus.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben