News

Hier siehst Du die Mechanik einer DSLR in Super-Slow-Motion

Die Canon EOS 7D von Gavin hat schon einiges mitgemacht, funktioniert aber noch einwandfrei.
Die Canon EOS 7D von Gavin hat schon einiges mitgemacht, funktioniert aber noch einwandfrei. (©YouTube/The Slow Mo Guys 2015)

Die Slow Mo Guys sind weltweit bekannt für ihre eindrucksvollen Zeitlupen-Videos. Ihr jüngster YouTube-Hit: Aufnahmen vom Inneren einer DSLR mit sage und schreibe 10.000 fps. Auf diese Art und Weise lässt sich die Mechanik einer Spiegelreflexkamera ganz einfach und anschaulich erklären.

Ob Canon, Nikon oder Panasonic – fast jeder, der ambitioniert an das Thema Fotografie herangeht, besitzt ein DSLR-Modell. Doch nicht jeder Hobbyfotograf weiß, was sich eigentlich beim Fotografieren im Inneren der Spiegelreflexkamera abspielt. Hier kommen die Slow Mo Guys ins Spiel, die auf ihrem YouTube-Kanal regelmäßig neue Zeitlupen-Videos hochladen. Die Super-Slow-Motion von Sprüngen auf einen gigantischen Wasserballon haben bereits mehr als 70 Millionen Menschen gesehen. Und auch das jüngste Video der YouTuber, in dem sie das Innere einer DSLR bei 10.000 fps filmen, hat nach nur einem Tag fast eine Million Klicks gesammelt.

Shutter der DSLR bei verschiedenen Belichtungszeiten

In dem Video, das mit einer Phantom Flex gefilmt wurde, ist eindrucksvoll zu sehen, wie der Spiegel der DSLR hochklappt und der Shutter im Anschluss öffnet, um das einfallende Licht zum Bildsensor durchzulassen. Das führt Gavin Free von den Slo Mo Guys dann noch bei verschiedenen Belichtungszeiten durch. Dabei ist gut zu sehen: Je kürzer die Belichtungszeit, desto schmaler die Öffnung des Shutters. Da die Aufnahmen mit 10.000 Bildern pro Sekunde angefertigt wurden, zeigt das Video diesen Vorgang 400 Mal langsamer, als er in der Realität abläuft.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben