menu

Home-Office: Slack will Anrufe mit Microsoft Teams verknüpfen

Slack und Teams wollen ihre Zusammenarbeit verstärken.
Slack und Teams wollen ihre Zusammenarbeit verstärken. Bild: © Microsoft/ Slack 2020

Slack-Nutzer sollen in Zukunft direkt mit Usern von Microsoft Teams über die Software telefonieren können. In Zeiten von Corona-Krise und Home-Office wollen beide Unternehmen zusammenarbeiten.

Team-Software wie Slack und Microsoft Teams ist in Zeiten von Corona-Krise und Home-Office für viele Unternehmen überlebenswichtig. Nun wollen die beiden Konkurrenten offenbar zusammenarbeiten, um Menschen, die aus dem Home-Office heraus miteinander arbeiten müssen, ebendies zu erleichtern. So möchte Slack die Anruf-Funktion von Teams in sein eigenes Tool integrieren, wie Firmenchef Stewart Butterfield in einem Gespräch mit CNBC ankündigte.

Die richtige Technik fürs Arbeiten im Home-Office
Vom PC oder Notebook bis hin zu Headset und Telefon: Technik für ein produktives Arbeiten von zu Hause bei SATURN

Slack und Teams wachsen stark

Aus Sicht von Slack ist diese Entwicklung durchaus sinnvoll, um Unternehmen, die mit der Software arbeiten, nicht von der Kommunikation mit den Microsoft-Diensten abzuscheiden. Teams dürfte gegenüber Slack derzeit eine deutlich breitere Nutzerbasis haben. Erst vor wenigen Wochen hatte Microsoft bekannt gegeben, dass die Software mittlerweile mehr als 44 Millionen tägliche Nutzer zählt. Slack konnte im März hingegen 12,5 Millionen User vermelden. Beide Dienste verzeichnen in diesen Tagen einen sehr starken Zuwachs.

Slack funktioniert bereits mit einigen anderen Microsoft-Diensten wie Office, OneDrive oder Outlook. Wann und in welcher Form die Integration der Teams-Anrufe in Slack kommt, ist aber noch unklar. Das Feature dürfte jedoch die Kommunikation auch firmenübergreifend deutlich erleichtern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Software

close
Bitte Suchbegriff eingeben