Honor 10 offiziell vorgestellt

Das Honor 10 bietet unter anderem Notch, Dual-Kamera und "Mirage"-Farben.
Das Honor 10 bietet unter anderem Notch, Dual-Kamera und "Mirage"-Farben. (©Honor 2018)
Andreas Müller Hat im vergangenen Jahr so viele Smartphones getestet, dass er einen Orden verdient hätte.

Das günstige Smartphone-Flaggschiff Honor 10 wurde nun offiziell angekündigt. Überraschenderweise bietet es im Vergleich zum technisch ähnlichen Huawei P20 einige Vorteile, obwohl der Preis niedriger ausfallen dürfte. Vor allem drei Features stechen hervor.

Das Honor 10 ähnelt dem Huawei P20 insgesamt stark. So bietet auch das neue Honor-Smartphone laut Bericht von GSM Arena ein 5,84 Zoll großes Display mit einer Notch und einer Auflösung von 2280 x 1080 Pixeln. Allerdings setzt Honor auf ein IPS-Panel und nicht auf den höherwertigen LTPS-Screen des Huawei P20. Der Fingerabdrucksensor ist vorne unter dem Display angebracht. Für die Leistung dient hier wie dort der Kirin 970 mit KI-Chip. Der Akku hat dieselbe Kapazität von 3400 mAh und unterstützt ebenso die Schnellladung via USB-C (hier nur USB 2.0).

Mit Klinkenanschluss, Hi-Fi-DAC und mehr Arbeitsspeicher

Überraschend sind vor allem diese drei Vorzüge im Vergleich zum Huawei P20: Das Honor 10 bietet nicht nur einen Klinkenanschluss, sondern sogar einen 32-Bit-DAC für hochwertige Audioqualität mit. Außerdem verfügt das Smartphone mit 6 GB über mehr Arbeitsspeicher als das Huawei P20, das sich mit 4 GB begnügt. Der interne Speicher beträgt allerdings nur nicht erweiterbare 64 GB statt 128 GB. Die Frage bleibt offen, ob es sich um langsamen eMMC- oder um schnellen UFS-Speicher handelt.

Kommt auch in "Mirage"-Farben mit Farbverlauf

Die Dual-Kamera besteht aus einem 16-Megapixel-Farbsensor mit einem Blendenwert von f/1,8 sowie einer 24-Megapixel-Monochrom-Kamera. Die Selfie-Kamera löst mit 24 Megapixeln auf und begnügt sich mit einem fixen Fokus, wobei der Blendenwert von f/2,0 eine gute Lichtausbeute nahelegt.

Das Honor 10 unterstützt Dual-SIM und wird in den Farben Schwarz, Grau sowie Mirage Purple und Mirage Blue auf den Markt kommen. Die "Mirage"-Farben bieten einen Farbverlauf, welcher der Twilight-Option des Huawei P20 Pro ähnelt. Der Preis beträgt umgerechnet 335 Euro, wobei er in Deutschland deutlich höher ausfallen dürfte – vermutlich um die 400 Euro.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben