menu

Honor 20 hat aufwendige Glasrückseite mit "Dynamic Holographic Design"

Das Honor 20 soll auch in einer Pro-Version (Leakfoto) auf den Markt kommen.
Das Honor 20 soll auch in einer Pro-Version (Leakfoto) auf den Markt kommen.

Kurz vor dem Launch des Honor 20 hat der Hersteller offizielle Infos zum neuen Smartphone preisgegeben. Vor allem die Rückseite soll mit ihrem speziellen "Dynamic Holographic Design" überzeugen.

Die Angaben aus der Pressemitteilung von Honor, aus der unterem anderem Android Authority zitiert, klingen zunächst nach reinem PR-Sprech. So besitzt das Honor 20 laut Hersteller eine "multidimensionale Glasrückseite im Dynamic Holographic Design", die unter Verwendung einer speziellen "Triple-3D-Mesh-Technologie" gefertigt wird. Alles klar so weit?

Das Grundprinzip ist allerdings tatsächlich recht spannend. So wollen die Chinesen beim Bau der Rückseite des Honor 20 anscheinend eine Tiefenschicht einziehen, in der Millionen kleinste Prismen eingelassen sind, die an Diamanten erinnern sollen. Diese Tiefenschicht wird dann mit zwei weiteren Schichten kombiniert: einer Glasschicht und einer zweiten Schicht aus den jeweiligen Nuancen der neuen Honor 20-Farben. Um welche Farben es sich dabei genau handelt, verriet der Hersteller allerdings noch nicht.

Kein Fingerabdruckscanner im Display

Das Honor 20 soll nach Angaben des Herstellers zudem ein 6,26 Zoll großes Display haben. Die Screen-to-Body-Ratio soll durch besonders dünne Ränder bei 91,6 Prozent liegen. Die Frontkamera ist wie beim Galaxy S10 in einem Loch im Bildschirm versteckt. Einen Fingerabdrucksensor im Display gibt es allerdings nicht, Honor setzt hier weiterhin auf eine Variante an der rechten Seite des Gehäuses.

Das Honor 20 wird am 21. Mai offiziell vorgestellt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Honor

close
Bitte Suchbegriff eingeben